All pictures Copyright
 E & BJ Capper Nagold 2015-16

 

11.5.2015

 

 

Deultum - Debelt

und Bienenfresser

and Bee-Eaters

Auf der Hauptstraße zwischen Sozopol und Burgos haben wir ein Schild zu einer archäologischen Stätte mit dem Namen Deultum gesehen und wir nehmen uns vor, sie zu suchen. Von der Hauptstraße sind es ca. 17 km entlang der Nordseite des Mandrasees, einer der großen Seen in der Nähe von Burgos.

On the main road between Sozopol and Burgos we have seen a road sign for an archaeological site named Deultum and we decide to go to look for it. Off the main road it is about 17 km along the north side of Mandra Lake, one of the large lakes near Burgos.

Größer / Larger

Kurz vor der Ortschaft Debelt sehen wir auf der rechten Seite die Ausgrabungsstätte, wo die römische Stadt Deultum freigelegt wird.

Eine gemischte Truppe von Roma-Arbeitern und -Arbeiterinnen ist dabei, unter der Aufsicht eines Archäologen im Liegestuhl, die Oberfläche abzutragen. Sie machen einen gutmütigen und nicht überanstrengten Eindruck und legen extra für uns unter Späßen etwas mehr Tempo zu. 

Shortly before the village of Debelt we see on the right side the archaeological site where the Roman city of Deultum is being excavated.

A mixed team of Roma workers is removing the topsoil under the supervision of an archaeologist sitting in a deck-chair. They make a good-natured and not very stressed impression and jokingly put on a bit more speed especially for us.

Größer / Larger

Größer / Larger

Größer / Larger

Größer / Larger

 

 

 

Größer / Larger

Mit Hilfe der archäologischen Karte stellen wir fest, dass wir bei den Bädern (#2) und dem Tempel (#3) sind. Die Ausgrabungen insgesamt sind weiter in der Gegend verstreut.

The archaeological map tells us that we are looking at the area of the baths, (#2), and the temple, (#3) and we see that the total excavations are spread out over a considerable area.

 

 

 

Größer / Larger

Größer / Larger

Ein freundlicher Fremdenführer kommt auf uns zu. Er spricht gut Englisch und erklärt uns einiges über die römische Stadt und die Ausgrabungen.
Als wir am Ende der Tour ein Trinkgeld als Dankeschön überreichen wollen, lehnt er freundlich ab. Wir denken, wir haben ihn trotzdem überredet, einen kleinen Betrag anzunehmen, den er dann zu dem einige Hundert Meter entfernten Häuschen mitnimmt. Aber nach wenigen Minuten kommt er wieder zurück und überreicht uns ein Souvenir zum gleichen Preis des gedachten ‘Trinkgeldes’.
Andere Länder - andere Sitten.

A friendly tour guide comes over. He speaks good English and tells us a lot about the Roman city and the excavations.
When we want to hand over a tip as a thank you at the end of the tour, he rejects it friendlily. We think we have nevertheless persuaded him to accept a small amount which he then takes back to his base a few hundred meters away, but after a few minutes he comes back and hands us a souvenir costing the exact amount of what we meant as a tip.
National customs vary!

 

 

 

Größer / Larger

Größer / Larger

Insbesondere die Hypokausten sind bemerkenswert, ansonsten behalten wir von der Führung leider nicht viel in Erinnerung und müssen nachher alles nachschlagen.

Deultum wurde während der Regierung von Kaiser Vespasian zwischen 69 und 79 n. Chr. gegründet und wurde von Veteranen der 8. Augusta Legion (Legio VIII Augusta) besiedelt. Es war über viele Jahrhunderte ein wichtiger Ort für Römer, Byzantiner, Goten und dann Bulgaren.

Siehe Link (auf Englisch) für viel mehr über die bewegte Geschichte von Deultum.

In particular the hypocausts are remarkable, otherwise we do not remember much of what the guide tells us and have to look it all up later.

Deultum was founded between 69 and 79 AD during the reign of Emperor Vespasian and was colonized by veterans of the 8th Augusta Legion (Legio VIII Augusta). For many centuries it was an important place for Romans, Byzantines, Goths and Bulgarians.

See link for more about the eventful history of Deultum.

 

 

Größer / Larger

Der Fremdenführer zeigt uns stolz diese gut erhaltenen Turmreste.
Im oben schon zitierten Link wird der Turm als während der Ausgrabungen im Sommer 2015 freigelegter Turm beschrieben. Da wir ihn schon Mitte Mai 2015 fotografieren konnten, passt etwas nicht ganz zusammen, aber nichtsdestotrotz dürfte er in allerletzter Zeit ausgegraben worden sein.

Es handelt sich um einen oströmischen/frühbyzantinischen Festungsturm aus dem späten 5. Jh. n. Chr., der untypisch für Europa ist, aber kompliziert gestalteten Verteidigungstürmen in Gebieten von Nordafrika ähnelt, die damals zum byzantinischen Kaiserreich gehörten.

The guide shows us proudly the well-preserved remains of this tower.
In the link already quoted above the tower is described as having been excavated during the Summer 2015 diggings. As we were able to photograph it mid-May 2015 the date does not quite match, but nonetheless it seems to be a very recent excavation.

It is an Eastern Roman / early Byzantine fortress tower from the late 5th century AD, which is not typical for Europe, but is similar to the complexly designed defensive towers in areas of North Africa that at that time belonged to the Byzantine Empire.

 

 

 

Plötzlich werden wir von den archäologischen Highlights abgelenkt. Unweit nördlich des Ausgrabungsgebiets entdecken wir in der Luft einen kleinen Schwarm von Bienenfressern, die zu unseren Lieblingsvögeln gehören. Bis jetzt haben wir sie in Bulgarien vergeblich gesucht. (Bis jetzt war unsere beste Sichtung in der Camargue in Frankreich.)

Wir bedanken uns beim Fremdenführer und bemühen uns, ohne die Vögel stören zu wollen, durch das lange Gras näher an die Büsche und Stromleitungen zu kommen, wo sich die Vögel zwischen ihren flitzenden Jagdflügen auf Schmetterlinge und Libellen aufhalten und sich ausruhen.

Suddenly we are distracted from the archaeological highlights. Not far north of the excavation area we discover a small flock of bee-eaters in the air, This is one of our favourite species of birds and we have looked for them so far in vain in Bulgaria. (Up to now our best sighting was in the Camargue in France.)

We thank the guide and then try to approach the birds without disturbing them. We creep through the long grass to get closer to the bushes and power lines where the birds perch and rest between their swooping hunting flights for butterflies and dragonflies.

Größer / Larger

Größer / Larger

Aus der Ferne hält Elli fest, wie ein Bienenfresser versucht, seinen Rivalen wegzuscheuchen (unten links). Wie das untere rechte Bild bezeugt, war er wohl in seinem Bemühen um das Weibchen erfolgreich.

Um Elli nicht bei der Fotojagd im tiefen Gras abzulenken und um die Vögel nicht durch einen Warnruf zu stören, teile ich ihr erst etwas später mit, was der Fremdenführer mir zwischendurch freundlich mitteilt. Im Gras seien Schlangen anwesend und im Fall eines Bisses sollten wir uns getrost an ihn wenden.

Glücklicherweise passiert nichts und wir verlassen heil den Ausgrabungsort.

At a distance Elli photographs a bee-eater’s attempt to  shoo away his rival, (lower left). In the lower right picture he seems to have been successful in his efforts to win the female.

In order not to distract Elli in her hunt for photos in the  deep grass and also not to disturb the birds by calling a warning, I wait until afterwards to pass on what the tour guide tells me: There are snakes in the grass and if we get bitten we should ask him for help.

Fortunately nothing happens and we leave the archaeological site in safety.

Größer / Larger

Größer / Larger

 

 

 

Größer / Larger

Da wir beim Thema Vögel sind, zeigen wir auch einen Kuckuck, den wir am Ufer des Mandrasees gesehen haben, weil das eine Vogelart ist, die wir nie vorher fotografieren konnten.

Ob ein Kuckuck auch sein Glück als Brutparasit beim Eierlegen in den Nestern von Bienenfressern probiert, wissen wir nicht.

On the subject of birds, we also show a picture of a cuckoo which we saw on the banks of the Mandra Lake, as we haven’t been able to photograph one of them before.

Whether cuckoos also try their luck as brood parasites by laying eggs in bee-eaters nests, we do not know.

 

 

 

Seite inklusive Navigationsleiste / Page including navigation menu