All pictures Copyright
 E & BJ Capper Nagold 2015-16

 

14.5.2015

 

 

Serbien

Serbia

Gamzigrad

Felix Romuliana

UNESCO-Welterbestätte

UNESCO World Heritage

Größer / Larger

Auf dem Weg zurück, nachdem wir Bulgarien umrundet haben, überqueren wir die Grenze zu Serbien im Nordwesten.

18 km hinter der Grenze biegen wir in Richtung Gamzigrad ab und nach ca. 2 km erreichen Felix Romuliana, wo die Ruinen des berühmten römischen Palastes stehen.

On the way back, after completing the round-trip of Bulgaria, we cross the Serbian border in the north-west.

18 km after the border, we turn towards Gamzigrad and after about 2 km reach Felix Romuliana, where the ruins of the famous Roman palace stand.

 

 

 

Bauherr war Kaiser Galerius, mit vollem Namen Gaius Valerius Galerius Maximianus, der den Palast für seine Mutter Romula und auch als eigenen Alterssitz an der Stelle seines Heimatdorfs bauen ließ.

Galerius, geboren ca. im Jahr 250, stammte aus einfachen Verhältnissen. Beim Militär machte er Karriere und stieg 293 zum Cäsar (Mitkaiser) auf.
Damals in der sog. Tetrarchie (Viererherrschaft) gab es für das römische Reich zwei Cäsaren, die jeweils einem der zwei übergeordneten Augusti zur Seite standen, zwischen denen das Reich in West und Ost aufgeteilt wurde. Am Ende der Regierungszeit von Kaiser Diokletian im Jahre 305 übernahm Galerius seinen Platz als Augustus.

Man vermutet, dass Galerius geplant hatte, sich bei seinem 20-jährigen Caesar-Jubiläum im Jahre 313 vom Amt zurückzuziehen, aber er starb schon 311, entweder an Krebs oder an einer Art Pest.

Größer / Larger

The builder was Emperor Galerius, with full name Gaius Valerius Galerius  Maximianus, who built the palace for his mother Romula and also as his own retirement estate situated on the location of his home village.

Galerius, born in about 250, came from a simple background. He rose up the ranks in a very successful military career and was chosen to be Caesar (co-emperor) in 293.
At that time, in the so-called Tetrarchy (rule of four people), there were two Caesars in the Roman empire, one for each of the two higher ranked Augusti, between whom the empire was divided in West and East. At the end of the reign of Emperor Diocletian Galerius took his place as Augustus in 305.

It is thought that Galerius had planned to retire from office at his 20-year ‘Caesar jubilee’ in 313, but he died prior to that in 311, either of cancer or a kind of plague.

 

 

 

 

 

 

Größer / Larger

Größer / Larger

Der Cäsar-Palast Felix Romuliana ist eines der besterhaltenen römischen Bauwerke in Europa, mit Mauern und Türme, die noch bis 15 m hoch stehen.

Seit 2007 steht Gamzigrad-Romuliana auf der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes.

Wir treten durch das imposante und damals offensichtlich gut verteidigte Westportal (l) ein.
Die heutige Verteidigung eines Modells der Anlage (r) sieht eher schläfrig aus. 

The imperial palace Felix Romuliana is one of the best preserved Roman buildings in Europe, with walls and towers still standing up to 15 m high.

Gamzigrad-Romuliana has been on the UNESCO World Cultural Heritage list since 2007.

We enter the palace through the imposing and in earlier times well defended West Gate (1).
Today's defender of the palace model does not look very alert.

 

 

 

Größer / Larger

In einem der Türmen mit einem  kleinen Ornamental- becken in der Mitte werden einige Artefakte aus der Anlage ausgestellt.

In one of the towers there is a small ornamental basin in the middle and various objects from the palace are exhibited around the walls.

 

 

 

Größer / Larger

Größer / Larger

Stellenweise sind dekorative Bodenmosaiken noch gut erhalten (l) und man kann etwas von dem feinen, aristokratischen Stil an den Resten des Atriums (r) erahnen.

Some of the decorative floor mosaics are still very well preserved (1) and remains of an atrium give some idea of the fine, aristocratic style of the palace (r).

 

 

 

Größer / Larger

An der Ostmauer des Palastes sind das Tor und Teile der Mauer auch gut erhalten.
Bild oben: - der Blick von innen.
Bild unten: - der Blick von außen.

At the east wall of the palace the gate and parts of the wall are well preserved.
View from inside (above) and view from outside (below).

 

 

 

Größer / Larger

Größer / Larger

Einen Kilometer entfernt erheben sich am Bergkamm zwei markante Hügel (l). Links vom linken Hügel ist auch eine Bauruine zu erkennen.

Es sind zwei Grabanlagen, auf der linken Seit die von  Galerius Mutter Romula, die 305 starb, und auf der rechten Seite die von Galerius selbst vom Jahre 311. Bei deren Tod wurde jeweils ein Mausoleum errichtet und ein Hügel aufgeschüttet, letzterer auf der Stelle, wo der Scheiterhaufen stand.
Im rechten Bild wird eine Rekonstruktion der zwei Anlagen abgebildet.

Kaiser Galerius ging auch in die Geschichte ein als letzter der großen Verfolger der Christen im Römischen Reich. Im Osten des Römischen Reiches setzte er die Phase der Verfolgung, die unter Kaiser Diokletian begonnen wurde, brutal fort. Auf seinem Sterbebett erkannte er wohl, dass die Verfolgung nicht erfolgreich sein wird, und erließ das Toleranzedikt des Galerius, wodurch das Christentum eine anerkannte Religion wurde.

One kilometer away there are two prominent hillocks (1) on the crest of the slope. Further left of the leftmost hill the ruin of a building can be seen.

These are two memorials. On the left side, that of Galerius's mother Romula, who died in 305, and on the right, that of Galerius himself, dated 311. On each of their deaths a mausoleum was erected and on the location of the funeral pyre a burial mound was constructed.
The right picture shows a reconstruction of the two memorials.

Emperor Galerius entered history also as the last of the great persecutors of Christians in the Roman Empire. In the east of the Roman Empire he continued brutally the phase of persecution begun under Emperor Diocletian. On his deathbed, by then Augustus, he recognized that this course of action would not be successful, and issued the ‘Edict of Tolerance by Galerius’, by which Christianity became a legally accepted religion and persecution stopped.

 

 

 

Größer / Larger

Größer / Larger

Nach Gamzigrad setzen wir unsere Rückfahrt durch Serbien fort und fahren dann über Kroatien, Slowenien und Österreich nach Deutschland zurück.

Die Bilder zeigen die untergehende Sonne auf der letzten Strecke durch Deutschland am folgenden Tag (l) und unsere Reisesammlung an nationalen Mautaufklebern (r) nach eine Gesamtstrecke von ca. 6400 km.

After Gamzigrad we continue our return through Serbia and then back to Germany via Croatia, Slovenia and Austria.

The pictures show the setting sun on the last stretch through Germany the following day (l) and our the national toll stickers (r) we collected during our trip of approx. 6400 km.

 

 

 

Seite inklusive Navigationsleiste / Page including navigation menu