All pictures Copyright
 E & BJ Capper Nagold 2015-16

 

12.5.2015

 

 

Pobiti Kamani

Steinwald

Stone Desert

Nominiert als UNESCO-Welterbestätte

Nominated as UNESCO World Heritage

Größer / Larger

Wir fangen mit unserer langen Rückfahrt Richtung Westen an. Unweit der Autobahn zwischen Warna nach Sofia, ca. 18 km westlich von Warna, besuchen wir Pobiti Kamani, ‘den Steinwald’. Die direkte Übersetzung soll in etwa ‘die in den Boden gerammten Steine’ bedeuten, aber der Google Übersetzer bietet ganz mild ‘Fossilienwald’ an.

Diese Steinformationen sind weltweit einzigartig und sind als UNESCO-Weltnaturerbestätte nominiert.

We start on our long westward return journey. Not far away from the motorway between Varna and Sofia about 18 km west of Varna we visit Pobiti Kamani, the Stone Desert. (A direct translation is said to mean ‘stones rammed into the ground’, but the Google translator delivers more tamely ‘fossil forest’.

These stone formations are unique in the world and have been nominated for the UNESCO World Natural Heritage.

 

 

 

Größer / Larger

Größer / Larger

Die Schilder an Ort und Stelle enthalten interessante Hinweise über dieses Naturphänomen.

Wenn man in die Thematik Pobiti Kamani tiefer einsteigen will, gibt es verschiedene Hypothesen über Entstehung und verwandte Themen. Sie sind immer noch Gegenstand von manchmal scharfer wissenschaftlicher Debatte.
Siehe z.B.
a) Methane Myopia - Pobiti Kamani
b) Eocene Varna Reefs in NE Bulgaria
c) Hydrocarbon-related fluid migration and processes of carbonate diagenesis - Pobiti Kamani area

Siehe auch Wikipedia.

There are interesting information panels about this natural phenomenon on display there.

If you want to dig deeper into the topic of Pobiti Kamani, there are various hypotheses about their origin and connected themes. They are the subject of often very critical scientific debate.
See for example:
a) Methane Myopia - Pobiti Kamani
b) Eocene Varna Reefs in NE Bulgaria
c) Hydrocarbon-related fluid migration and processes of carbonate diagenesis - Pobiti Kamani area

See also Wikipedia.

 

 

 

Größer / Larger

Größer / Larger

Größer / Larger

Die Säulen sind hohl, machmal mit mehreren Hohlräumen (unteres Bild), und erreichen in der Höhe bis zu ca. 10m.

Die Umgebung ist eine Sandwüste, in der die entsprechende Flora (z.B. Kakteen) und Fauna (z.B. Reptilien) vorkommen sollen. Sie ist die einzige natürlich vorkommende Wüste in Osteuropa.

Es gibt mehrere Gruppen von Steinen, sie sind über ein Gebiet von ca. 13 km² verteilt. Mancherorts gibt es sogar bis zu 5 Schichten von Säulen übereinander. Wir besuchen nur die zentrale Gruppe, die für Touristen leicht erreichbar ist.

The pillars are hollow, sometimes with multiple cavities, (lower picture), and reach heights of up to ca. 10m.

The surroundings are a sandy desert, in which corresponding flora, (e.g. cactuses), and fauna, (e.g. reptiles) occur. It is the only naturally formed desert in Eastern Europe.

There are many groups of stones spread out over an are of ca. 13 km². In some places there are up to 5 layers of pillars one above the other. We visit only the central group, which is easy for tourists to reach.

 

 

 

Größer / Larger

Die Anzahl der Kolumnen und die verschiedenen Formen sind erstaunlich. Frühere Besucher haben gemeint, es handle sich um Ruinen von altgriechischen oder -römischen Tempeln.

Allerdings ist nur der Kreis von Steinen auf der rechten Seite um die drei Säulenstücke herum von Menschenhand gemacht worden. Er markiert ‘das stärkste Energiezentrum’ (siehe die Beschreibung oben) .

The number of columns and their various forms are astounding. Early visitors thought that they were the ruins of ancient Greek or Roman temples.

However, only the circle of stones surrounding the three short columns on the right is manmade. It is supposed to mark the ‘strongest source of energy’, (see description above).

 

 

 

Größer / Larger

Diese Touristin hat an anderer Stelle eine Säule gefunden, die ihr zusagt, und ist wohl dabei, sich von negativer Energie zu entladen. Wir halten dezent Abstand.

Ganz abgesehen vom etwaigen esoterischen Zugewinn ist Pobiti Kamani sehr sehenswert und für nur 3 Lew Eintritt(umgerechnet €1,50) pro Kopf sehr günstig.

This lady tourist has found a column that appeals to her elsewhere and is apparently in the process of discharging negative energy. We stay at a discreet distance.

Quite apart from any esoteric benefit, Pobiti Kamani is well worth seeing and at only 3 Lev (about €1,50) per person, admission is very inexpensive.

 

 

 

Seite inklusive Navigationsleiste / Page including navigation menu