Die Insel Cres / The Island of Cres
20. - 21.4.2004
 

Anklicken zum Vergrößern / Click to enlarge

Am nächsten Tag brechen wir unsere Zelte in Rovinj ab, d.h. wir machen den Wohnwagen fahrtüchtig, und durchqueren dann die istrische Halbinsel, um bei Brestova auf die Insel Cres überzusetzen. Auf dem Weg dorthin halten wir kurz an der Stelle an, wo Freunde von uns eine Ferienwohnung mit Grundstück haben. Hier der wunderbare Blick auf Cres und die ferneren Küsten vom Flachdach aus. Alles in bester Ordnung hier!

On the next day we travel away from Rovinj across the southern part of the Istrian pensinular to get the ferry over to the island of Cres from Brestova. On the way we stop to look at the place where friends of ours have a small holiday flat - here the wonderful view from the flat roof across to Cres.

Die wärmer werdenden Temperaturen treiben den Aufbruch der Natur in einen neuen Sommer gewaltig voran. Auf den Bildern sieht man sprießende Pflanzen am Wegesrand - uns leider nicht namentlich bekannt.

Spring is moving on and so must we.

Cres - eine Insel voller Gegensätze und Superlative. Teils ist sie bedeckt von nacktem, weißen Stein, teils wachsen dazwischen uralte Eichenwälder. Wie Lebensadern durchziehen die gesamte Insel über Jahrhunderte aufgeschichtete Steinmauern, die heute allmählich verfallen. Die Vielfalt der Flora soll hier größer sein als auf den gesamten Britischen Inseln.

We are very surprised by the variety of types of countryside on Cres. Some is a naked white stone wilderness, in some places there are oak trees hundreds of years old, in others numerous bombcrater-like dolines in the limestone ground. Everywhere there are stone walls, some as wide as the meagre strips of ground between them.
We are surpriese to hear there are more species of Flora on Cres than in the much larger British Isles.

Ein weiteres Kuriosum stellt dieser Süßwassersee Vransko jezera dar, der bis zu 62m unter den Meeresspiegel reicht und Mythen und Märchen befruchtet hat. Wer einmal aus ihm trinkt, wird immer wieder an diesen Ort zurückkehren.

Another curiosity is this lake Vransko. Although the bottom of it is 62m below sea level, it is a fresh water lake.

Der reizvolle Anblick dieser alten Hofanlage lässt vielleicht vergessen, wie hart das Leben der Bauern auf der Insel ist. Mühsam wird jeder Quadratmeter guten Bodens von Steinen befreit, die zu Mauern oder großen Steinhaufen aufgeschichtet werden. Viele Häuser und ganze Ortschaften sind heute verlassen und dem Verfall preisgegeben. Dieser Trend hält leider ungebrochen an.

Anklicken zum Vergrößern / Click to enlarge

The main road goes past the village of Predoscica. From a distance everything looks idyllic, but farming on Cres must be very hard work and often not very productive. Not very attractive for the younger generation.

Wir besuchen die Tramuntana ("Jenseits der Berge"), ein heute wegen Süßwassermangels fast völlig verlassenes Gebiet im Norden der Insel. Traumhaft liegt auf einer steilen Felsküste der Ort Beli unter uns, seit 4000 Jahren siedeln Menschen in ihm, doch heute ist auch er vom Aussterben bedroht. 40 ältere Bewohner zählt das Dorf noch.

We visited the Tramuntana ('Beyond the mountains'), the northern area of the island which is almost deserted because of shortage of drinking water.

Above steep and rocky is the village of Beli. It has been occupied continuously for 4000 years, but the permanent population has now reduced to about 40 older people.

In der etwas außerhalb gelegenen Schule haben junge Wissenschaftler aus der ganzen Welt ein "Eco-Centar", ein Umweltzentrum, errichtet, nicht nur um die uralte Kulturlandschaft zu erhalten, sondern vor allem um die in Kroatien akut vom Aussterben bedrohten Geier zu retten, deren größte Kolonie - dank der erfolgreichen Arbeit der Wissenschaftler - wieder auf der felsigen Meeresküste von Cres nistet. Hier mehr zum diesem Projekt und dem Thema Geier.

In the old school just outside the village an 'Eco-Centar' (Ecology Centre) was set up about 20 years ago. The centre, which is staffed by young scientists and has visiting students from many countries, strives to preserve the ancient environmental culture and especially the actutely threatened population of griffon vultures, which nest in a colony on the sea cliffs of Cres to the south.

For more about this project follow link to Vultures.

Unterhalb der Ortschaft Beli entdecken wir eine von den Römern erbaute Brücke über einer tiefen Schlucht. Im Mittelalter war dies der einzige Weg, der die verstreuten Orte miteinander verband. Tiefe Radspuren zeugen davon, wie extensiv die Straße benutzt wurde.

Leading down and out of Beli is the old Roman-built road, still with this excellent bridge over a deep gorge. In the middle ages this was the only land road joining Beli to the rest of the island.

Olivenbaumidylle an der römischen Brücke

Anklicken zum Vergrößern / Click to enlarge

Near the bridge was this magically venerable olive tree.

Rund um Beli finden wir uralte Eichen, bewachsen mit Efeu, dessen Adern selbst dick wie Stämme sind, und auf dem 4km langen Pfad der "Kunst in der Natur" Skulpturen des Künstlers de Karina mit Gedichten des aus Beli stammenden Künstlers Mihicic.

In the woods near Beli there are many ancient oak trees which grow to gnarled forms out of the stony ground. This one shelters a farmer's shed.

Wir meinen, dass das die kleine Insel Plavnik ist, mit Krk im Hintergrund. Das Bild wurde in der Nähe von Merag gemacht, von wo aus die Fähren nach Krk fahren. Das Schiff - wahrscheinlich auf der Fahrt von Rijeka nach Rab oder Zadar - lässt eine lange Spur im stillen, abendlichen Meer.

We think this must be the small island of Plavnik with Krk in the background. The picture was taken near the little harbour of Merag, where ferries leave for Krk. The evening ship, probably from Rijeka to Rab or Zadar, leaves a long wake in the calm sea.

Anklicken zum Vergrößern / Click to enlarge

Seite inklusive Navigationsleiste / Page including navigation menu