Der Weg Zurück / The Way Back
4.5. - 5.5.2004
 

Wir verlassen unseren Campingplatz auf Murter, während die Jugo, der warme Südwind, heftig bläst. Unser Hymer Future zeigt sich erfreulich unempfindlich für Seitenwinde. Später im Binnenland lässt der Wind sowieso nach.

When we left the camping site on Murter a warm southerly wind - the Jugo - was blowing strongly. Our Hymer Future caravan coped well with cross winds and later on inland the weather was much calmer anyway.

Die Reise ist erfreulich ereignislos. Wir schlafen auf diesem Parkplatz an der Tauernautobahn zwischen mehreren Schwerlasttransportern.

Bei fast 1000m ü.M. ist es ganz gemütlich in unserem gut isolierten Wohnwagen.

The journey was pleasantly uneventful. We slept at this rest area on the Taunus autobahn among heavy transport vehicles at almost 1000m above sea-level and were glad to be warm and cosy in a well-insulated caravan.

Die Rückfahrt war wieder durch Slowenien und Österreich, aber direkter als auf der Hinreise.

The way back was again through Slovenien and Austria, but more direct than on our outward trip.

Wir fahren kurz von der Autobahn ab, nur um die wunderschöne österreichische Landschaft zu knipsen.

We made a short diversion from the autobahn to take a few photos. Austria does certainly have beautiful countryside!

Wir erreichen Nagold in bester Verfassung. Es ist hier jetzt wesentlich kühler als in Kroatien, obwohl wir uns sagen lassen müssen, 'es war bis gestern sehr heiß'.
 

Anklicken zum Vergrößern / Click to enlarge

We get back home to Nagold in good shape. It is much cooler than Croatia, although people tell us how hot it has been 'until yesterday'.
 

Das Gras müsste geschnitten werden, aber ansonsten ist es sehr schön, wieder daheim zu sein.

The grass needs cutting, but it is good to be home!

Seite inklusive Navigationsleiste / Page including navigation menu