All pictures Copyright
 E & BJ Capper Nagold 2013-15

 

2.10.2013

 

 

Flamingos in Oristano

und Natur am Cabras- Nurachiteich

and nature at Cabras/ Nurachi Lake

Auf unserer Fahrt die Westküste hoch erreichen wir Oristano (Pop. ca. 32.000). Die sardische Version des Stadtnamens Aristanis bedeutet ‘zwischen den Lagunen’, was zu unserem Interesse zu der Stadt passt. Wir sind nämlich weiterhin auf der Jagd nach Flamingos, die es auf den Lagunen in der Gegend geben soll.

Oristano ist sicherlich auch sonst touristisch interessant, besonders zur Karnevalzeit beim historischen Festival Sa Sartiglia. Auf Pferden donnern dann Reiter durch die Straßen und beweisen ihre Geschicklichkeit, in dem sie aufgehängte Sterne mit ihren Schwertern aufspießen.

On our way up the west coast we reach Oristano,(pop. 32,000). The Sardinian version of the city's name Aristanis means 'between the lagoons', which suits our interest in the city. We are still on the hunt for flamingos which we hope to see on the lagoons in the area.
Oristano certainly has other attractions for tourists, especially during the historical Sa Sartiglia festival that takes place at Carnival time. Horse riders thunder through the streets and demonstrate their skill by skewering stars that have been hung up along the route with their swords.

 

 

 

Anklicken zum Vergrößern / Click for larger picture.
Größer / LargerGrößer / Larger

Wir freuen uns, am Gewässer Santa Giusta auf der Südseite der Stadt endlich Flamingos aus der Nähe auf Sardinien zu sehen. Es ist zwar nur eine kleine Gruppe, aber wir sind begeistert von deren Eleganz und Farbenpracht.

Wir haben viele dieser schönen Vögeln in der Camargue in Südfrankreich gesehen und darüber berichtet. Siehe Link.

We are pleased to see flamingos close-up at last for the first time in Sardinia. They are on the Santa Giusta water basin on the south side of the city. Although it is only a small group, we are thrilled by their elegance and bright colours.

We have seen a lot of these beautiful birds in the Camargue in Southern France and shown them in our picture report. See Link.

Größer / LargerGrößer / Larger

Größer / LargerGrößer / Larger

 

 

 

Anklicken zum Vergrößern / Click for larger picture.
Größer / Larger

Wir fahren auf kleinen Straßen durch das Lagunengebiet nordwestlich von Oristano auf der Suche nach freier Natur und finden eine schöne, entlegene Stelle am nördlichen Ende der Stagna di Cabras. Hier steht ein Schild mit der Bezeichnung Oasi Naturalistica Stagna di Nurachi, aber das Gebäude, das wie ein früheres Naturschutzzentrum aussieht, scheint heute verlassen zu sein.

We drive on smaller roads through the lagoon area north west of Oristano looking for relatively unspoiled nature and find a beautiful remote location at the northern end of the Stagna di Cabras. There is a sign here with the name Oasi Naturalistica Stagna di Nurachi, but the building with the looks of a former conservation centre appears to have been deserted.

 

 

 

Anklicken zum Vergrößern / Click for larger picture.
Größer / Larger

Flamingos sehen wir hier keine, aber dafür viele Kormorane, die auf den Pfosten Pause machen und ihre Flügel austrocknen lassen.

We see no flamingos, but many cormorants hanging out on the posts, just resting or drying their wings.

Anklicken zum Vergrößern / Click for larger picture.
Größer / Larger

 

 

 

Anklicken zum Vergrößern / Click for larger picture.
Größer / LargerGrößer / Larger

Wir beobachten auch für uns ungewöhnliche Vogelarten.
Auf einem unserer Bilder des gleichen mit Flügeltrocknen beschäftigten Kormorans entdecken wir später, dass wir auch eine Purpurralle festgehalten haben (linkes Bild). Mit ihren kräftigen Blau- und Rotfarben ist sie viel bunter als ihre uns vertraute Verwandte, die Teichralle.
Im rechten Bild ist ein Rallenreiher zu sehen, auch Vertreter einer Art, die man bei uns in Deutschland nicht sieht.

We also see some birds that are unusual for us.
On one of our pictures taken of the same cormorant busy drying its wings we later discover that we have ‘captured’ a Purple Gallinule (aka Purple Swamp-hen) - see left picture. With its striking blue and red colouring it is much more colourful than its familiar relative the Moorhen.
The right picture shows a Squacco Heron, another type of bird that we do not see in Germany.

 

 

 

Anklicken zum Vergrößern / Click for larger picture.
Größer / Larger

Große Gebiete der Lagune und des Ufers sind mit Wasserhyazinthen abgedeckt, von denen nur noch wenige blühen.

Large areas of the lagoon and of its banks are covered with water hyacinths, (Eichhornia), of which only a few still bloom.

 

 

 

Anklicken zum Vergrößern / Click for larger picture.
Größer / LargerGrößer / Larger

Es sind auch einige Libellen in der Nähe des Ufer zu sehen.
Die dunkelblaue Art auf der linken Seite mit vier großen, dunklen Flecken an den Flügeln haben wir bis jetzt nicht identifizieren können; rechts ist eine Blutrote Heidelibelle.

Unten heben sich die federleichten Schilfgräser vor dem blauen Himmel schön ab.

Some dragonflies can be seen on the shores.
So far we haven’t identified the dark blue one on the left with its four large, dark wing patches. On the  right is a Ruddy Darter.

In the picture below feathery reed grasses stand out prettily against the blue sky.

Anklicken zum Vergrößern / Click for larger picture.
Größer / Larger

 

 

 

Anklicken zum Vergrößern / Click for larger picture.
Größer / Larger

In dieser natürlichen Gegend genießen wir umso mehr die Schönheit des Sonnenuntergangs ...

In this natural area we much enjoy the beauty of the sunset...

Anklicken zum Vergrößern / Click for larger picture.
Größer / LargerGrößer / Larger

 

 

 

Anklicken zum Vergrößern / Click for larger picture.
Größer / Larger

.. und der mit Farbe durchtränkten Wolken.

... and of the colour drenched clouds.

 

 

 

Seite inklusive Navigationsleiste / Page including navigation menu