All pictures Copyright
 E & BJ Capper Nagold 2007

 

3.9.2007

Prvić

nach/to

Šibenik, Skradin, & Krka

Durch die Schlucht und zu den Wasserfällen

Through the gorge and to the waterfalls

Wir fahren von der Insel Prvic los und dann durch die 2,5 km lange natürliche Meerenge, Kanal St. Ante, die nach Sibenik führt. Die Renaissancefestung von St. Nicholas,  (Link auf Englisch), die zwischen 1540 und 1547 gebaut wurde, liegt am äußeren Ende der Meerenge.

We set off from the island of Prvic and go through the 2.5 km natural passage, the St. Ante strait, leading to Sibenik. The Renaissance fortress of St. Nicholas built between 1540 and 1547 is at the sea end of the strait.

 

 

 

Anklicken zum Vergrößern / Click for larger picture.

Nach der Meerenge weitet sich die Bucht und vor uns liegt die historische Stadt Sibenik. In der Ferne auf der linken Seite ist die Mündung des Krka Flusses.

When we get through the strait the bay opens out and ahead of us is the historic town of Sibenik. In the distance to the left is the mouth of the river Krka.

 

 

 

Wir fahren langsam nah an die Küste heran und bewundern die Altstadt vom Schiff aus.
Das Glanzstück, (beide Bilder), ist die Gotik- /Renaissancekathedrale vom Hl. Jakob (1431-1536), die seit 2000 zum Unesco-Weltkulturerbe zählt.
Hoch über der Stadt thront die Festung der Hl. Anna. (linkes Bild).

We sail slowly close to the coast admiring the old city from the ship.
The highlight is the Gothic/Renaissance Unesco listed Cathedral of St. Jacob (1431-1536), (left and right). High on the hill above (left) is the fortress of St. Anne.

 

 

 

Wir fahren mit Motor die dramatische Schlucht des Krkaflusses entlang (links). Sie wird durch den Prokljansee unterbrochen, bis sie bei der kleinen Stadt Skradin nach etwa 14 km breiter wird (rechts). Weiter als Skradin dürfen wir mit dem eigenen Schiff nicht fahren.

We motor into the gorge formed by the river Krka (left), with the Prokljan lake on the way, all the way up to where it widens out after about 14 km at the small town of Skradin (right). We aren’t allowed to go further up river than this with the ship.

 

 

 

Von hier an fahren Touristenfähren weiter den Fluss hinauf bis zum Krka Nationalpark. Stefan und ich machen den Trip zu den Wasserfällen, die ich vor ein paar Jahre besucht habe (siehe Link). (Eberhard hat den Trip öfters gemacht und bleibt in Skradin.)

From here the tourist ferries start and continue up the river to the famous Krka national park. Stefan and I go on the trip to see the waterfalls, which I visited previously a few years (see link). (Eberhard has done the trip often before and stays in Skradin.)

 

 

 

Hier erreichen wir den untersten Wasserfall des Skradinski Buk.
Die Differenz zu meinem vorigen Besuch, der im Spätapril stattfand, ist frappierend. Jetzt ist das Wasser bei dem schönen Wetter perfekt zum Baden, und Scharen von Touristen sind da, um die Wasserfälle zu besuchen.

Here we reach the lower waterfall of the Skradinski Buk.
The difference to the previous visit, which was in late April, is striking. Now the water is perfect for bathing in the warm sunshine and there are crowds of tourists around the waterfalls.

 

 

 

An vielen lebhaften Ständen wird Hausgemachtes feilgeboten.

There are many lively stalls selling home produce of various kinds.

 

 

 

Im Sonnenschein wirkt das Wasser sehr anziehend.

Water in sunshine is a very attractive.

 

 

 

Der Skradinski Buk besteht aus einer Reihe von Wasserfällen, die mehrere Travertinstufen hinunterfließen und dabei weiteres Sediment langsam ablagern.
Gerade sichtbar rechts von der Bildmitte arbeitet sich ein Mann die Stufen hinunter. Außerhalb der ausgewiesenen Bereiche ist das Baden verboten, unterhaltsam ist es für uns trotzdem. 

The Skradinski Buk is a sequence of waterfalls dropping down (and at the same time slowly adding deposited material to) the many travertine steps.
Just visible right of centre is a man making his way down from step to step. Bathing outside the designated areas is not allowed, but it is entertaining to watch.

 

 

 

Hier habe ich ihn in der Luft ‘abgeschossen’, wie er von einer Stufe zur nächsten herunterspringt. Tauchen kann sehr gefährlich sein, weil der unregelmäßige Untergrund des Flusses, obwohl er weich und schleimig aussieht, darunter sehr hart ist.

Here I catch him in mid-flight as he dives down one of the steps. Diving can be very dangerous as the irregular rocky river bottom, which looks soft and slimy, is in fact very hard underneath.

 

 

 

Spiegelungen im alten Mühlbach, der von dem Hauptfluss abgezweigt wurde.
Leider kam keiner, um das Bild zu beleben, indem er oder sie sich fotogen auf die Brücke stellt.

Reflections in the old millrace which was diverted off the main river.
Unfortunately no-one came to improve the photo by posing scenically on the bridge.

 

 

 

Ein weiteres Panoramabild vom Skradinski Buk.
Die Gehwege führen von ganz rechts hinter dem  Wasserfallgebiet herum bis zum weißen Fels des Aussichtspunktes links (,von wo aus das 3. Bild weiter unten gemacht wurde).

Another panorama view of the Skradinski Buk.
The walkways take you right round to the right and then across the top of the waterfall area. They lead to the white rock of the viewing point on the left, (from which the third picture further down was taken).

 

 

 

Viele Touristen machen den leichten Spaziergang auf den schattigen, hölzernen Gehwegen und genießen die dschungelartige Umgebung.

There are plenty of tourists taking the easy walk around on the shady raised wooden walkway and enjoying the jungle-like surroundings.

 

 

 

Forellen warten auf das, was der Fluss ihnen an Nahrung bringt. Das sonnendurchschienene Wasser ist so kristallklar, dass die Fische scheinbar in der Luft schweben.

Trout waiting for what the river brings them to eat. The sunlit water is so crystal clear that the fish seem to be floating in the air.

 

 

 

Teil des Skardinski Buk, jetzt vom Aussichtspunkt am anderen Flussufer aus.

Part of  the Skradinski Buk, now from the viewing point on the other side of the river.

 

 

 

Anklicken zum Vergrößern / Click for larger picture.

Der große Südliche Blaupfeil ruht sich auf einem Zweig in der Sonne aus. In ihrem kurzen Leben hat die Libelle schon Schaden am rechten Hinterflügel erlitten, (im vergrößerten Bild leichter erkennbar).

This large blue Skimmer dragonfly is resting on a twig in the sun. In its short life it has already suffered some damage to its back right wing, (more easily seen when the picture is enlarged).

 

 

 

Was für einen schöne Stelle zum Baden!
Nachdem wir beim Rundgang warm geworden sind, sind wir froh, selbst schwimmen und uns abkühlen zu können, bevor wir mit der Fähre nach Skradin zurückfahren.
Stefan winkt von der Barriere in Bildmitte. Links sieht man, dass die Badenden sehr vorsichtig sind, wenn sie sich auf dem glitschigen und unebenen Travertin-Untergrund bewegen, bis sie das tiefere Wasser erreichen und schwimmen können. Aber es lohnt sich!

What a beautiful place for a swim!
After getting hot walking around the path we are pleased to cool off and to have a swim ourselves, before we go back down to Skradin with the ferry.
Stefan waves from the barrier in the middle. On the left the bathers take great care walking on the slippery and uneven travertine underground to where it is deep enough to swim, but it is well worth the effort!.

 

 

 

Seite inklusive Navigationsleiste / Page including navigation menu