All pictures Copyright
 E & BJ Capper Nagold 2007/08

 

11. - 12.6.2007

Vesterålen

Mitternachtssonne, Adler,
Walsafari 1

Midnight Sun, Eagles,
Whale  Safari 1

Am nächsten Tag machen wir uns auf den Weg zu den nördlich gelegenen Vesteralen, einer Inselgruppe, die etwas im Schatten der berühmteren Lofoten steht - zu Unrecht, wie naturbegeisterte Touristen (und wir ebenfalls) meinen. Die Berge sind zwar etwas niedriger (bis 1266m), dafür aber üppiger begrünt. Es gibt weiße Traumstrände, eine große Seeadlerkolonie und die realistische Chance, in den tiefen Gewässern vor der nördlichsten Spitze Pottwale zu sichten.
John hat - vorausgesetzt das Wetter spielt mit - für den nächsten Tag eine Walsafari gebucht. Während wir die steil aufragenden Brücken zwischen den einzelnen Inseln befahren, wird es stürmisch und regnerisch.

Next day we set off north to the Vesteralen islands, which are a little overshadowed by the better-known Lofoten islands, although tourists who love nature find this unjustified. So do we. The mountains are greener not so high - up to 1266m. There are beautiful white sandy beaches, a large population of white-tailed eagles (aka: sea eagles) and a realistic chance of seeing sperm whales in the deep ocean water off the northern tip.
I have a whale safari trip booked for the next day, but whether it will take place or not dependends on the weather. As we climb this high bridge between two of the islands it is still stormy and raining.

 

 

 

Am Abend haben wir die 150km lange Inselkette durchquert und entdecken beim kleinen Ort Bleik in der Nähe von Andenes, von wo aus die Walsafaris starten, einen reizvollen, naturbelassenen Campingplatz direkt am Strand. Auch die Sonne, die uns bisher so verwöhnt hat, lässt sich wieder blicken. Nur der starke Wind hält an.

By the evening we have traversed the 150 km island chain and at Bleik, about 6 km along the coast beyond Andenes, where the whale safari is due to start from,  we find a delightfully unspoiled camping site directly next to the north-facing beach. The sun comes out again but there is still quite a strong wind.

 

 

 

Anklicken zum Vergrößern / Click for larger picture.

John knipst vom Strand aus dieses Panorama mit dem fast leeren Campingplatz links und dem Ort Bleik rechts. Wir schließen uns selbst (den Caravan natürlich) an das Stromnetz an und warten auf den angesagten Besuch des Platzbetreibers. Der freundliche Mann erscheint am späten Abend und teilt uns mit, dass die Standgebühr nur die Hälfte koste, da das Versorgungshäuschen, das Toiletten, Duschen und Küche beherbergt, überbelegt sei. Die Schulklasse einer Waldorfschule aus Holland nutze dieses wegen des stürmischen Wetters als Dauerunterkunft. Wie zur Entschädigung stimmen die anthroposofisch erzogenen Jugendlichen wunderbare mehrstimmige Gesänge an, die man hören kann, wenn man in die Nähe des Gebäudes kommt: das singende Toilettenhäuschen!

This panorama picture shows the almost empty camping site on the left and the village of Bleik centre and right. At the camping site we obey the written note which tells us to find a place and link up the electricity ourselves. Late in the evening the friendly site manager comes past and tells us that it the fee will be reduced by 50%, as the toilet, shower and cooking facilities are overfilled. Because of the stormy weather a school class from an anthroposophic Waldorf School in the Netherlands is occupying them rather than their tents most of the time. As compensation the very musical school students often sing multipart songs which ring out pleasantly from the toilet and kitchen block of the camping site.  

 

 

 

Wir haben unseren Future so platziert, dass wir durch die Heckscheibe direkt in die über dem Meer stehende Mitternachtssonne schauen. Dieser prächtige Platz wird mein Domizil für die nächsten zwei Tage. Meinem nicht seetüchtigen Magen will ich die 5-7-stündige Walsafari nicht zumuten - eine äußerst kluge Entscheidung, wie sich noch herausstellen wird.

We have positioned our Eriba Future caravan so that we can look directly out of the ‘living room’ window northwards at the sea and at the midnight sun. Elli makes this magnificent spot her home for the next two days as she easily gets seasick. She prefers to send me off alone to represent us on the possibly 5-7 hour whale safari, which proves to be a very wise decision.

 

 

 

Anklicken zum Vergrößern / Click for larger picture.

Der Blick Richtung Meer vom Wohnwagen aus. Jetzt um 22:45 dürfte die Sonne fast ihren tiefsten Stand erreicht haben. Am linken Rand sieht man die Ausläufer Bleiks, denen sich eine zuckerhutförmige, steil aus dem Meer ragende Insel anschließt. Es handelt sich um die Vogelinsel Bleikoya, auf der Papageientaucher, Trottellummen, Krähenscharben und Dreizehenmöwen nisten. Die organisierten Bootstouren dorthin wurden wegen des stürmischen Wetters vorerst eingestellt.
Hinter der gezackten Felslinie rechts verbirgt sich das Städtchen Andenes. In dem Meer davor sollen sich die Wale tummeln.

The view north from the caravan. At 22:45 the sun has almost reached its lowest point. The outskirts of Bleik are on the far left and half-left, soaring up out of the sea, is a steep sugar loaf-shaped mountain. It is the bird island Bleikoya, on which puffins, guillemots, cormorants, razorbills and kittiwakes breed in large numbers. The organized tours to it are interrupted by the current stormy weather.
Beyond the rocky cliffs to the right is the small town of Andenes. Out to sea near it there are supposed to be many whales.

 

 

 

Man kann Stunden damit verbringen, vom Wohnwagenfenster aus das spannende Spiel von Wolken, Sonne und Regen zu verfolgen.

It is a delight to gaze out of the caravan window at the play of the sun and clouds as the night goes on.

 

 

 

John geht immer wieder nach draußen, um in dreißigminütigem Abstand den Sonnenstand fotografisch festzuhalten. Plötzlich entdeckt er zu seinem Entzücken gegen Mitternacht zwei Seeadler auf einem Felsen sitzend. Durch ihren klobigen, massigen Körper unterscheiden sie sich stark von den anderen Seevögeln.
Man neigt zu der romantischen Annahme, die beiden würden ebenfalls die Aussicht genießen - sicher ein gereiftes Pärchen wir wir, denn ältere Seeadler leben in Dauerehe. Tatsächlich hocken Seeadler manchmal stundenlang auf Felsen, um dann plötzlich geortete halblebige Fische aus dem Meer zu greifen.

I keep on going out every half an hour to take series of pictures. At about midnight I am delighted to see two white-tailed eagles sitting on a rock not far away and walk along the beach to get a ‘white-tailed eagle plus midnight sun’ picture. Because of their massive size it is not difficult to distinguish them from other sea birds here.
It is easy to think of them romantically sitting there admiring the view, probably a mature couple like ourselves, as older white-tailed eagles live in firm partnerships. In fact the eagles often sit for hours on the rocks before suddenly pouncing on half-dead fish in the sea.  

 

 

 

Es kommt noch besser. Die beiden sind sich nicht zu gut, auch ein wenig ihrer Flugkünste zu demonstrieren. Diese sind allerdings eher mittelmäßig: Bei einem Gewicht bis ca. 7kg und einer maximalen Flügelspannweite von 244cm mühen sich die Vögel sichtbar ab, mit schweren und langsamen Flügelschlägen Höhe zu gewinnen. Meist fliegen sie deshalb knapp oberhalb des Meeresspiegels.

The sight gets even better when the eagles show their flying skills in the night air. These are only mediocre: at a weight of about 7kg and a maximum wingspan of 244 cm the birds have to work hard with slow and heavy wing-beats to gain height. So mostly they fly fairly low near the water surface.

 

 

 

Das Pärchen trennt sich; wahrscheinlich handelt es sich doch um zwei rivalisierende Junggesellen. (Unten ein Detail aus dem gleichen Bild.) Der eine fliegt Richtung Sonne...

The birds separate. Below is a detail from the same picture. One flies towards the sun...

 

 

 

 ...und der andere Richtung Dämmerung. Seine mächtigen, nach hinten gekippten Fänge bilden einen sichtbaren Wulst unterhalb des Körpers. Mit diesen fasst er nicht nur teilweise sehr große Fische, sondern auch Wasservögel und Enten, die er mit andauernden Attacken so lange zum Tauchen zwingt, bis er die erschöpften Tiere packen kann.

 Weiterer Bestandteil seiner Diät sind auch flugunfähige Küken, die er direkt aus den Nestern holt. Die Stimmungslage in der Vogelwelt ist um diese Jahreszeit zumindest angespannt. Nicht selten greifen schreiende Möwen einen scheinbar meditierenden Seeadler an und zwingen ihn zum Abflug. Dabei verfolgen sie ihn so lange, bis seine Flugrichtung ihn von den Nistplätzen entfernt. Im Englischen heißt dieses Vogelverhalten ‘Mobbing’ - daher kommt das jetzt im übertragenen Sinne benutzte Wort. (Siehe Bild im späteren Kapitel.)

... and the other into the dusk. The mighty claws are curled backwards making a noticeable lump under the eagle’s body. It uses the claws to catch not only large fish but also seabirds and ducks, sometimes attacking them so persistently that they keep having to dive until the eagle can seize the exhausted bird.

A further part of the eagle’s diet consists of chicks that haven’t yet learned to fly and are still on their nests. The atmosphere in the bird world is very tense at this time of the year. Often screeching gulls attack the apparently ‘peacefully meditating’ white-tailed eagles and force them into flight. This is what ‘mobbing’ originally means. The smaller birds go on pestering the large bird until its flight takes it away from the nesting places. (See picture in later chapter.)

 

 

 

Alle paar Minuten wird vor unserem Fenster eine neue Fototapete aufgehängt. Diese hier um 00:15 Uhr.

Every few minutes a new panorama picture decorates our window. This one was at 00:15am.

 

 

 

Der nächste Morgen, der große Tag der Walsafari. Auf dem Weg zum Fischerort Andenes hockt - vor einer unruhigen See - ein kritischer Seeadler und beobachtet (noch) gutgelaunte Walsafaristen.

The next day is the day of the great whale safari. On the way to the fishing town of Andenes another magnificent white-tailed eagle is perched on a rock by the sea. Maybe its keeping a critical eye out for (still) cheerful whale watchers.

 

 

 

Wie verabredet treffen die zukünftigen Walexperten um 10:45 Uhr am Walzentrum in Andenes ein und bezahlen je 100 Euro. Diese beinhalten eine Walsichtgarantie: Sollte wider Erwarten kein Wal sichtbar sein (wobei wahrscheinlich schon eine Blas-Sichtung (Wasserfontäne eines Pottwals) diesen Anspruch erfüllt), gibt's Geld zurück oder eine Wiederholungsfahrt. Weiter beinhalten sie eine Übelkeitstablette. John steckt sie in die Tasche, die meisten anderen schlucken brav.

As instructed I register in to the Whale Center at Andenes at 10:45 to pay the €103 and join the other future whaling experts. (Early because I had booked late.) There is a whale sighting guarantee: i.e. money back or a ticket for the next day if no whales are sighted - presumably a spouting whale in the distance is enough - and included in the price is a seasickness tablet. Comforting.
(According to Elli’s version, I put the tablet in my pocket - sorry to spoil it but I did swallow it.)

 

 

 

Da die See besonders auf dem offenen Meer sehr unruhig ist, ist sich die Crew nicht sicher, ob ein Auslaufen sinnvoll ist. Doch das Vorbereitungsprogramm wird schon mal abgespult: Sehr gut ausgebildete, mehrsprachige Expertinnen führen im Walmuseum in die Welt des Pottwals ein.

As the open sea after the recent winds is rather unsettled, the captain is still not sure if the trip will take place. Nevertheless the informative preparation program takes place: well-educated multilingual lady guides introduce us to the world of sperm whales in the whale museum A professional multimedia slide show is included.

 

 

 

Auf die Sichtung welcher Körperteile (des Wals) darf der Tourist hoffen? Eine Schautafel klärt auf: Links wird ein Blas des aufgetauchten Tieres sichtbar und eventuell die Rückenflosse. Vom Tier rechts daneben sieht man nichts, es ist aber trotzdem da, die dritte Abbildung zeigt einen Teil des riesigen Pottwalschädels.
Dann beschließt der Wal abzutauchen: Der gekrümmte Rücken mit der Rückenflosse wird sichtbar, bevor sich die Fluke (Schwanzflosse) senkrecht aus dem Wasser hebt und mit dem gesamten Tier im Ozean verschwindet. In 1000m Tiefe kommt es dann zu einem Rendevouz mit einem Riesenkalmar, der bevorzugten Speise des Pottwals, während das Ortungssystem des Schiffes alles im Auge und Ohr behält.
Soviel zur Theorie.

Which parts of a sperm whale do we actually have a chance of seeing? One of the displays shows the process. On the left the whale spouts on the surface after the last dive and maybe shows its dorsal fin. This repeats several times with the whale disappearing under water (next picture) in between. The third picture shows the whale lifting its massive head (1/3 of the body length) further out of the water.
Then the whale decides to dive. It bends in the middle like a surface swimmer diving down into the sea. Then the fluke comes out of the sea and the whale dives down vertically. At up to 1000m it hopes to locate a deep-water squid using its inbuilt sonar. Altogether it eats about 900 kg of fish per day. The sound of the sonar can be picked up by a whaling or whale-spotting ship.
So much for the theory.

 

 

 

Anklicken zum Vergrößern / Click for larger picture.

In der Praxis verstreichen die Stunden.
Der hübsche Hafen von Andenes sieht friedlich aus. Doch vom offenen Meer hört man anderes. Noch will man nicht ganz aufgeben. Der avisierte Abfahrtstermin (13.00Uhr) wird um ca. zwei Stunden verschoben.

In practice time goes by.
The little port of Andenes is very pretty. Conditions out on the open sea are still not yet clear but they don’t want to give up yet. The start is postponed by 2-3 hours from the planned 13:00.

 

 

 

Gegen 16 Uhr soll es schließlich losgehen. Die Teilnehmer sammeln sich vor dem Schiff, einem ehemaligen Walfangkutter, der bis zu 100 Personen aufnehmen kann.
 Die anthroposofischen Schulsänger aus Holland warten geduldig, zum Teil auf dem Boden hockend, bis sie an Bord gehen können. Dort stimmen sie ihre prächtigen mehrstimmigen Gesänge an.

The start is now planned for 16:00. The participants gather at the ship. It is a previous whaler that has apparently seen the light and now serves in the other camp as a whale-watching ship carrying about 100 passengers.
The anthroposophic school singers from the Netherlands wait patiently to go on board, some sitting on the ground and singing their choir songs.

 

 

 

Das Schiff nimmt Fahrt auf Richtung offenes Meer. Auch an Bord ist die Betreuung vorbildlich. Die Teilnehmer werden bestens instruiert, auf was besonders zu achten sei.

At last the ship sets off for the open sea. On board the guides continue their excellent multilingual service. We are told clearly where to look and what to look out for.

 

 

 

Über die Meeresoberfläche schießen wahre Flugkünstler, die Eissturmvögel, während es an Bord immer ruhiger wird.

The fulmars demonstrate their flight skills above the waves, gliding quickly and gracefully past us. Meanwhile it gets quieter on board.

 

 

 

Nach einer Stunde Fahrt sind die Gesänge längst verhallt, das Deck leer sich. Man trifft sich zum Übergeben vor den Toiletten. Das unruhige Meer wirft die Reine von einer Seite auf die andere. Als mehr als 50% der Teilnehmer schwer seekrank sind, beschließt der Kapitän, den Spaß zu beenden. Nur wenige Hartgesottene, darunter John, vergnügen sich noch auf dem Deck.

There is a rolling sea and after an hour or so the decks get emptier and the singing has stopped altogether. I stay happily up on deck near the bows, holding the camera tight and hoping for a whale sighting as I study the ocean, but many people have already started vomiting. The long roller waves toss the good ship Reine from one side to the other or from end to end. After 50% of the passengers have become seasick the captain decides to end the fun.

 

 

 

Doch zurück muss noch gefahren werden. Als Andenes mit seinem riesigen Leuchtturm auftaucht, ist das Schlimmste überstanden.

We still have to get back to port. When at last we reach Andenes with its tall lighthouse the worst is over.

 

 

 

Wer an einem solchen Trip teilnimmt, muss damit rechnen, dass er evtl. 5-7 Stunden trotz Seekrankheit auf dem Kutter bleiben muss. Manche betreten danach jahrelang kein Schiff mehr. Andere sind begeistert und stecken die Übelkeit weg.
Für heute ist die Fahrt - erfolglos bezüglich der Walsichtung und deshalb ein Garantiefall - beendet. Wer sich nicht für eine Geldrückgabe entscheidet, kann morgen wieder mit. Viele Gesichter - wie die der holländischen Schüler - werden nicht mehr gesehen.

Zurück am Strand in Bleik tuckert ein Fischerboot friedlich auf seinem Weg zum Hafen vorbei.

If you take part in a trip like this, you must reckon on possibly having to stay for 5 hours on the ship although you have already started feeling ill. Some don’t even venture on a ship again for years. Others enjoy it despite seasickness, some enjoy it much more without - as I did.
Today’s trip is finished. There was no whale sighting, so we are told the we can either have our  money back or get a new ticket. I book one for the next day but many people - including the Dutch school children - disappear, never to be seen again.

In the picture, back on the beach in Bleik a fishing boat sails past peacefully on its way to the harbour.

 

 

 

Seite inklusive Navigationsleiste / Page including navigation menu