All pictures
Copyright
E & BJ Capper
Nagold 2004

24.9. - 25.9.2004
Nord-Ost
bis John o'Groats
North East
up to John o'Groats

Eigentlich hatten wir nicht vor, bis an die Nordspitze vorzudringen. Aber da wir schon so weit oben sind und die restliche Kilometerzahl im Vergleich zu der schon gefahrenen gering ist, beschließen wir recht spontan, unsere Zelte in Inverness abzubrechen, und durchqueren einsamste Landstriche, bis wir das an der Nordküste gelegene lebendige Städtchen Thurso erreichen.

We didn't plan to drive up so far, but decide fairly spontaneously to leave Inverness and to drive up to the remote North coast to Thurso.

Und was befindet sich im äußersten Norden direkt neben dem Campingplatz? Ein Lidl-Supermarkt, der uns gleich mit Schwarzwäld er Schinken und Allgäuer Emmentaler versorgt.

Thurso camping site and Lidl supermarket 24.9.04

Perhaps not as wild as we thought - just across the road from the Thurso campingsite is a very familiar Lidl supermarket. It proves to have many of the same products as in Germany, e.g. the same brand of Black Forest ham.

Anklicken zum Vergrößern / Click for larger picture. Thurso Beach Panorama 24.9.04

Die Bucht direkt unterhalb des Platzes. Die Wellen sind zum Teil mehrere Meter hoch und ein beliebtes Ziel für Wellensurfer. Wir zählen bis zu 13 Personen in Froschanzügen gleichzeitig und mit großer Ausdauer im Wasser.

Thurso beach is just below the campingsite and we have a good view of the waves. In the distance near a river estuary the waves are bigger. We counted up to 13 surfers in wetsuits and from their size estimated the waves there to be 3 to 4 metres high.

Oyster Catcher at Thurso camping site 24.9.04

Da es auch hier kürzlich viel geregnet hat, finden Schwärme von Austernfischern auf dem Campingplatz eine nette Abwechslung im Speiseplan.

A flock of Oyster Catchers looked for a meal in the campsite grass after the rain.

Anklicken zum Vergrößern / Click for larger picture. Coastal Panorama east of Thurso 24.9.04

Wir brennen darauf, die Küsten des Nordens zu erkunden. Diese schöne Bucht erinnert sehr an walisische Klippen.

We're eager to start exploring the coast. This lovely bay reminds us of the cliffs and beaches in Wales.

Dunnet Head Lighthouse and Orkneys Panorama 24.9.04

Es ist eine Frage der Ehre, den nördlichsten Punkt des Nordens betreten zu haben. Der Ort John o'Groats wird offiziell dafür gehalten, fälschlicherweise, denn Dunnet Head, hier der Leuchtturm, liegt noch nördlicher. Die Küstenlinie im Hintergrung gehört zu den Orkney-Inseln.

We are obviously obliged to visit the most northern point on the British mainland - Dunnet Head - here the lighthouse dating back to 1832, with the Orkney Islands visible in the distance on the other side of the Pentland Firth, particularly dangerous because of strong currents.

Das hält aber niemanden davon ab, an der alten Tradition festzuhalten, schließlich wurde der Ort längst zu einer Touristenattraktion ausgebaut, tatsächlich besteht er aus nicht viel mehr als aus Souvenierläden.

For those of you who thought John o'Groats was northernmost, it isn't, although it is indeed in the top right hand corner. Publicity is everything!

Hier also das Pflichtfoto am formellen Nord-Punkt. Modisch nicht ganz auf dem Höhepunkt - ich spreche hier nur von mir - (2 Hosen, 2 Anoraks in Riesenformat übereinander) dafür trocken und warm auch bei Wolkenbrüchen und Orkanböen, müssen diese zwei kleinen Bilder zum "We were here" genügen.

'We got to John o'Groats' pictures 24.9.04

Nevertheless we did get there - here the 'official' photos. We have to drive slowly for the last 300 metres behind a group of happy cyclists who were just finishing the trip up from Land's End (in Cornwall, bottom left-hand corner of UK).

Elli is fashionably dressed in at least two pairs of trousers and two anoraks - but at least she is managing to keep warm and dry!

Der kleine Hafen von John o'Groats. Die vielen Hummerkäfige bezeugen, dass das Meer ergiebig ist in Bezug auf diese Delikatesse. Die Boote, die Touristen zu den Inseln und den Vogelbrutgebieten schiffen, haben wohl ertragreichere Zeiten gesehen.

John o'Groats harbour 24.9.04

The John o'Groats ferry to the Orkneys at the harbour entrance is a distant descendant of the service set up in 1496 by Jan de Groot (hence the town's name) and brothers, commisioned by King James IV.

 

Duncansby Stacks 24.9.04

 

Wir machen unsere erste kleine Wanderung seit Tagen. In dieser tiefen Bucht tummeln sich normalerweise Seehunde, auch wir bekommen ein paar zu Gesicht.

We walk along the magnificent stretch of cliff coastline.

We see a few seals and some sea-birds, but for them it was the wrong season.

Anklicken zum Vergrößern / Click for larger picture. Duncansby Stacks panorama 24.9.04

An dieser spektakulären Felsküste liegt einer der besten Vogelbeobachtungsposten von Schottland. Auf den flammenähnlichen "Stacks of Duncansby" brüten im Frühsommer Papageientaucher.

These rocky island are the famous Duncansby Stacks. In early summer it must be excellent for bird-watching here. We can see the nesting holes in the grass used by puffins on the slopes opposite us.

Anklicken zum Vergrößern / Click for larger picture. Duncansby Stacks panorama 24.9.04

John entdeckt auf den Klippen noch die verlassenen Bruthöhlen im Erdreich. Ende September haben die brütenden Vögel dieses Gebiet bereits verlassen. Dafür sehen wir häufig kleine Gruppen von - bis auf den gelblichen Kopf - strahlend weißen Basstölpeln, die dicht über der Meeresoberfläche fliegen und ab und zu einen beeindruckenden Tauch-Sturzflug zum Besten geben.

 

We saw a lot of gannets from the cliffs, gliding along near the water or flying a bit higher and then diving for fish.
In this case I think I was just told to look at something and stay still while Elli was taking the photo!

Seite inklusive Navigationsleiste / Page including navigation menu