5. Rock of Cashel

Irland ist wahrlich nicht arm an alten Gemäuern. Hier der "Rock of Cashel", zwischen dem 4. und 12. Jahrhundert Sitz der Könige von Munster.
 Auf einem gewaltigen Felsen erhebt sich dieses eindrucksvollste altertümliche Gebäudeensemble Irlands über die Ebene von Golden Vale.

Ireland has no shortage of ancient buildings. Here the Rock of Cashel, seat of the Kings of Munster between the 4th and 12th centuries.
This most impressive ancient group of buildings in Ireland commands the heights of a mighty rocky promontory above the Golden Vale.

 Im 13. Jahrhundert begannen die Arbeiten an der neuen Kathedrale.
In der Mitte des Bildes erkennt man Cormac's Chapel, die erste und prächtigste romanische Kirche Irlands. Statt der üblichen Querschiffe hat sie zwei Türme, das Dach ist steil und ganz aus Stein.

The building of the cathedral began in the mid-13th century.
In the middle of the picture is Cormac’s Chapel, the first and finest Romanesque church in Ireland. Instead of the usual transept it has two towers. The steeply sloping  roof is completely made of stone.

Da außer Stein kaum andere Baumaterialien verwendet wurden, bilden Fels und Gebäude eine organische Einheit.

As no other building material than stone was employed, the rock and the weathered buildings now seem to blend into an organic whole.

 

 

 

 

Der 28m hohe Rundturm ist das älteste Gebäude auf dem Felsen, er stammt aus dem 11./12.Jahrhundert. Wie in Holycross umkreisen Schwärme von Rabenkrähen die alten Gemäuer. Das Innere der Kathedrale ist erfüllt von ihrem Geschrei. Man wird von der Wirklichkeitsnähe der Horrorfilme überzeugt.

The 28m high round tower from the 11th or 12th century is the oldest building on the rock. As in Holycross, flocks of rooks circle the ancient buildings. The inside of the cathedral is filled with their cries. (A bit like in a horror-film!)

 

 

 

John ist begeistert von diesem Eber (*)  mit seiner schweren Last. Die Steinplatte hängt im Museum, in dem sich auch das berühmte St. Patrick's Cross aus dem 12. Jahrhundert befindet

St. Patrick (um 385 - 461) ist der Nationalheilige Irlands. Mit 16 Jahren als Sklave nach Irland verschickt, konnte er Jahre später fliehen und wurde Bischof in Gallien. Er kehrte in den Westen Irlands zurück, um die Stämme zu christianisieren, bei denen er als Gefangener gelebt hatte.

* Irgendwoher hatten wir den Eindruck, das sei ein Elefant. Wir bekamen von Susanne-Yvonne Schwieger den Tipp - danke!

I was very taken by this imaginative wild boar (*)  with its heavy load. The stone slab hangs in the museum, in which also the original of the famous 12th century St. Patrick’s cross can be seen.

St. Patrick (ca. 385-461) is Ireland’s patron saint. Taken as a slave to Ireland as a 16-year-old, he managed to flee  years later and became Bishop of Gaul. He returned as missionary to Western Ireland, to the tribes where he had been held prisoner.

* Somewhere we got the idea that this is an elephant, but were corrected by Susanne-Yvonne Schwieger - thanks!

 

 

 

 

Seite inklusive Navigationsleiste / Page including navigation menu