All pictures Copyright
 E & BJ Capper Nagold 2013-15

 

3.10.2013

Gastfreundschaft in

Hospitality in

Torre del Pozzo

und schönes

and beautiful

Bosa

Größer / Larger

Nach unseren Vogelbeobachtungen bei Oristano reisen wir weiter in nördlicher Richtung und erreichen das kleine Städtchen Torre del Pozzo.
Von der Hauptstraße aus sieht man den Turm, nach dem das Städtchen genannt wird und der auf einer Erhöhung direkt neben dem Meer steht. Wir entscheiden uns für eine schnelle Besichtigung.

Die Ruine ist keine Nuraghenanlage (vgl. Nuraghe Ardusai), wie wir anfangs denken, sondern ein spanischer Wachturm. Ich finde keine weiteren Details, aber - um etwas an die Nachwelt weiter zu geben -  schätze ich die Höhe nachträglich - siehe rechtes Bild - auf ca. 6 1/2 x Elli, d.h. umgerechnet etwa 11,3m.

Einige Tage später sehen wir allerdings den spanischen Turm von Frigiano in Castelsardo aus dem 16. Jh., der eine Höhe von 13m hat und der Verteidigung gegen Angriffen der Sarazenen und Barbaren diente. Wahrscheinlich waren beide Türme vergleichbar.

After our birdwatching in Oristano we travel on northwards and reach the small town of Torre del Pozzo.
From the main road we see the tower which gives the town its name standing on a sandy low hill right next to the sea and decide on a quick visit.

The ruin is not a nuraghe (cf. Nuraghe Ardusai), as we first think, but is a former Spanish watchtower. I  find no further information about it, but - to pass on a little more information to posterity - on the basis of the right-hand picture I estimate the height at about 6 1/2 x Elli, i.e. ca. 11.3m.

A few days later, however, we see the Spanish Tower of Frigiano in Castelsardo. It dates from the 16th C, has a height of 13m and served as defense against attacks by the Saracens and barbarians. Probably both towers were comparable.

 

 

 

Anklicken zum Vergrößern / Click for larger picture.
Größer / Larger

Von dem Hügel aus, auf dem dem Turm steht, schaut man hinunter in zwei schönen Buchten. Die größere Bucht hier ist nach Norden gerichtet.

From the hill on which the tower stands you look down into two attractive bays. The larger bay here is the north facing one. 

 

 

 

Anklicken zum Vergrößern / Click for larger picture.
Größer / Larger

Eins der hübschen Häuser, das in Blau und Weiß uns besonders ins Auge fällt, hat eine beneidenswerte Lage direkt oberhalb der Bucht mit einer schattigen Terrasse, auf der eine kleine Gruppe Personen zu sehen ist. 

One of the pretty houses that is particularly striking with its blue and white colours has an enviable location directly above the bay and has also a shaded terrace, on which a small group of people can be seen.

 

 

 

Anklicken zum Vergrößern / Click for larger picture.
Größer / Larger

Als wir zurück zum nah geparkten Campingbus laufen, sind wir sehr angenehm überrascht, als der Hausbesitzer von eben diesem Haus und dieser Terrasse heraus eilt, auf uns gestikulierend zukommt und uns zum Mitessen einlädt.

Sprachliche Kommunikation ist ziemlich eingeengt, aber sonst kommen wir zusammen sehr gut zurecht und wir sind begeistert von dieser spontanen, sardischen Gastfreundschaft in Torre del Pozzo. Unser leicht unsicheres Angebot zwischendurch, etwas dazu finanziell beizusteuern, wird rundum aber freundlich abgelehnt.

Wir laden auf einen Gegenbesuch in Deutschland ein, aber bis jetzt ist nichts passiert.

As we walk back to our camper parked close by, we are very pleasantly surprised when the owner of precisely this house and terrace hurries out to us and with welcoming gestures invites us to eat with them.

Spoken communication is very limited but otherwise we get along very well together and we are very pleased by this spontaneous, Sardinian hospitality in Torre del Pozzo. Our rather unsure offer to make a financial contribution for our fare is firmly but friendlily declined.

We express a return invitation to Germany, but so far it has not taken place.

Anklicken zum Vergrößern / Click for larger picture.
Größer / Larger

 

 

 

Anklicken zum Vergrößern / Click for larger picture.
Größer / Larger

Unser letztes Panoramabild von Torre del Pozzo vereint Wachturm, Bucht, Terrasse mit Aussicht und unsere Gastgeber.

Our final panoramic picture of Torre del Pozzo combines watchtower, bay, terrace with view  and our hosts.

 

 

 

Anklicken zum Vergrößern / Click for larger picture.
Größer / Larger

Nach knapp 40 km Weiterfahrt erreichen wir Bosa, das uns als besonders schön empfohlen wurde. Hier schauen wir von der Straße aus auf die Stadt hinunter.
Die näheren Blocks sehen relativ normal aus, aber die älteren Häuser auf der anderen Flussseite fallen gleich mit ihren Fassaden in vielen bunten Farben auf.

After driving a little less than 40 km we reach Bosa, which has been recommended as particularly beautiful. Here we look down from the road to the town.
The housing blocks nearer to us look relatively normal, but the older houses on the other side of the river look very bright and colourful.

 

 

 

In der Stadt sehen wir bald dieses selbstbewußte Poster, auf dem steht: ‘Die Stadt Bosa - eins der schönsten Dörfer Italiens.’

Auf dem Poster wird sie auch als Stadt der Rebsorte Malvasia - eine der bekanntesten Rebsorten Sardiniens - und als Città Regia (Königsstadt) bezeichnet. Als Königsstadt war Bosa ab 1499 als wichtige Stadt direkt dem König unterstellt, statt einem anderen dazwischengeschalteten, feudalen Herrn. Dies war ein geschätzter Status.

Anklicken zum Vergrößern / Click for larger picture.
Größer / Larger

In the city we soon see this self-confident poster with the message 'The town of Bosa - one of the most beautiful villages in Italy'
The poster also tells us that the town is both the town of Malvasia - one of the most famous varieties of vine in Sardinia - and also has the  title ‘Città Regia’ (Royal City). As a Royal City from 1499 onwards Bosa was under direct rule of the king, instead of being ruled by an intervening feudal lord. This was a valued status.

 

 

 

 

 

Anklicken zum Vergrößern / Click for larger picture.
Größer / Larger

Wir sind hingerissen von dem Anblick der Stadt Bosa, deren Promenadenhäuser, Palmen und Boote im Fluß Temo gespiegelt werden.
Im Hintergrund wird die Stadt von der Ruine des Kastells Malaspina (oder Burg Sarravalle) aus dem 12. Jh. überragt und überwacht. Die Familie Malaspina regierte die Stadt bis ins 14. Jh.

Auf der anderen Seite der roten Sandsteinbrücke wird die Uferpromenade fortgesetzt (Bild unten). In der Nähe des Flussufers steht der roter Turm der Kathedrale.

We are thrilled by the sight of the town of Bosa, the promenade houses, palm trees and boats mirrored in the river Temo.
In the background above the city - and previously controlling it - are the ruins of the Serravalle Castle, (or Malaspina Castle), dating from the 12th century. The Malaspina family ruled the town until the 14th century.
On the other side of the red sandstone bridge the promenade continues (picture below). Near the river front stand the red tower of the Cathedral.

Anklicken zum Vergrößern / Click for larger picture.
Größer / Larger

 

 

 

Anklicken zum Vergrößern / Click for larger picture.
Größer / Larger

Die Kathedrale der Unbefleckten Empfängnis wurde zwischen 1805 und 1809 als Ersatz für die frühere romanische Kirche aus dem 12. Jh. gebaut. Der Innenraum der Kathedrale ist im barocken Stil mit polychromem Marmor verziert.

The Cathedral of the Immaculate Conception was built between 1805 and 1809 to replace the earlier Romanesque 12th C church. The interior of the cathedral is decorated in Baroque style with polychrome marble.

 

 

 

Größer / LargerGrößer / Larger

Wir bummeln einige Zeit genüsslich durch die Altstadt von Bosa.
In der Flussebene sind manche Straßen gerade und mit vierstöckigen Stadthäusern gesäumt, deren Fassaden teilweise Alterserscheinungen aufweisen.

Wenn man in der Stadt in Richtung Kastell höher steigt,  gibt es auch viel engere Gassen. Das Kastell selbst erreichen wir nicht, das ist uns an dem warmen und stickigen Tag doch zu weit.

We stroll for some time relishing the old town of Bosa.
Some streets in the river basin are straight and lined with four-storey townhouses, some of whose facades show distinct signs of ageing.
Higher up towards the castle there are more of the narrower and winding streets. We don’t reach the castle itself as it is too far for us on this warm and rather muggy day.

Größer / LargerGrößer / Larger

 

 

 

Größer / LargerGrößer / Larger

Überall gibt es reizvolle Blicke und viele liebevoll bemalte, bunte Häuser.
Der erste bunte Eindruck aus der Ferne (oben) bestätigt sich und wir stimmen zu, dass die Werbung für Bosa als eins der schönsten Dörfer Italiens berechtigt ist.

Everywhere there are delightful views and many lovingly painted, colourful houses.
The first  colourful impression that we had from a distance(see above) is confirmed and we decide Bosa is justifiably called one of the most beautiful villages in Italy.

Größer / LargerGrößer / Larger

 

 

 

Anklicken zum Vergrößern / Click for larger picture.
Größer / Larger

Jetzt wieder unten am Fluss Temo und noch mitten in der Stadt wirkt die Aufschrift ‘Diving’ auf dem Tourenboot erstmals etwas überraschend, aber das Meer ist nur ca. 2 km entfernt. Deshalb werden von hier aus unter anderem Tauchausflüge angeboten.

Now back down near the river Temo and still in the middle of the town, the text 'Diving' on the tour boat seems surprising at first. But in fact the sea is only 2 km away so the tour offers include diving excursions.

 

 

 

Anklicken zum Vergrößern / Click for larger picture.
Größer / Larger

Als wir die Stadt in Richtung Norden wieder verlassen, steigt die Straße relativ schnell an und wir haben eine weite Aussicht hinunter in die Ebene, wo der Fluss Temo beim Hafen-Stadtteil Bosa Marina ins Meer mündet.

As we leave the town heading north again, the road climbs up fairly quickly and we have a beautiful view down to the plain, where the Temo River flows into the sea at the port Bosa Marina.

 

 

 

Seite inklusive Navigationsleiste / Page including navigation menu