Die Insel Murter und Umgebung / The Murter Island Area
28.4. - 4.5.2004
 

Nach den Inland-Seen von Plitvice zieht es uns wieder zur Küste, diesmal weiter nach Süden. Wasser scheint das Thema des Urlaubs zu sein.
Auf der Insel Murter unterhalb Beograds finden wir einen schönen Campingplatz.

After Plitice we travelled down south to a good camping site right by the sea on the island of Murter. We used all of the fine new motorway available - maybe 40 km, plus a long new tunnel. Very good, but at ca. €4 not cheap, which may explain why it was almost empty.

Wir machen uns abends in der Umgebung auf die Suche nach einem Fischrestaurant, um Johns Geburtstag zu feiern. Im Hafenstädtchen Pirovac genießen wir nicht nur diesen kleinen Hafen, sondern eine jegliche Magenkapazität sprengende Calamaris-Platte.

Anklicken zum Vergrößern / Click to enlarge

To celebrate my birthday we had a fish meal at the small nearby fishing town of Pirovac. We were sadly defeated by the quantity of calamares served!

Hier entdecken wir auch diese hübsche Kirchturmspitze, die vor dem blauen Abendhimmel mit einem extravaganten Rauchabzug farblich konkurriert.

We enjoyed wandering around the village in the evening. Here the church tower and an unusual chimney next door to it.

Die Insel Murter besteht aus lauter abgerundeten Hügeln, eingebettet in ein glasklares Meer. Eine Tauchschule reiht sich an die nächste. Hier scheint die Wirtschaft zu florieren: Ein schönes Ferienhaus nach dem andern, das Gleiche gilt für die gemütlichen Straßenrestaurants, doch das Land scheint auf einen nachhaltigen Tourismus zu setzten. Große Hotelkomplexe findet man hier keine.

The town of Murter itself has enjoyable small restaurants as well - mostly still empty before the tourist season. There is obviously plenty of tourist accomodation - including the camping sites - and also a marina, but they seem to have managed to avoid the plague of large hotel complexes.

Vor Murter liegt der Nationalpark der Kornaten, die größte Insel-Anhäufung im Mittelmeer. Die meisten sind karg, die Römer haben sie zugunsten ihrer Galeeren abgeholzt.

Anklicken zum Vergrößern / Click to enlarge
                                    

On the sea-side of Murter are the numerous islands of the Kornati national park.

Um sie und die näheren Inseln zu sehen, besteigen wir einen Aussichtsberg neben der Stadt.
Der ganze Hügel scheint zu blühen: Diese Naturschönheiten finden wir neben dem Aufstiegsweg.

 It was a few days too early in the season for boat trips out to them, so we climbed to a viewpoint between Murter and the next village, Betina, to see them.

The hill was ablaze with spring flowers and full of their scents.

Der kurze Aufstieg belohnt uns mit einer atemberaubenden Rundumsicht. Unzählige Insel, alle mit einem hellen Felsstreifen gesäumt, fesseln unsern Blick nach Nordwesten.

There was a wonderful allround view although in the distance it was rather hazy. Here the nearer islands to the north-west.

Blicken wir nach Südosten, sehen wir das Städtchen Murter und das daran anschließende Dorf Betina, das auf dem Bild zu sehen ist. Wir beobachten dabei im Hafen Arbeiter, die dabei sind, die Jacht-Anlegestellen zu erweitern. Der Tourismus scheint zu boomen, und uns wundert das nicht.

To the south-east is Betina. We watched work on the extension of the marina berths for some time. Tourism is obviously going well here, and they deserve it.

Ein Panoramabild von blühenden Wiesen, dem Dorf und Hafen Betina und der näheren Küste.

A panorama of some of the spring flowers and of Betina (again) and of the nearby coast.

Wenden wir den Blick wieder gen Nordwesten, so fesselt uns dieses Wettsegeln in den Hafen Murter hinein. Die Kornaten und anschließenden Inseln sind ein Paradies für Segler.

The Kornati area is a paradise for sailors. Looking back to the north-west again from our viewpoint, we are lucky to witness the final stages of a sailing race ending in the channel leading into Murter.

Die Inselwelt, die einen solchen Reiz für Segler und andere Genießer darstellt, war früher Teil einer Bergkette. Erst der ansteigende Meeresspiegel nach der letzten Eiszeit ließ die Berge zu Inseln mutieren. Kein schlechter Tausch, möchte man meinen.

We see them on their exciting final tack tight into the wind.

In the distance the islands that before the last glacial period were just hills. The rising water made them into islands - many thanks from all sailors!

Anklicken zum Vergrößern / Click to enlargeAnklicken zum Vergrößern / Click to enlarge
                                                                                

Das fliegt und krabbelt so alles neben unserem Weg. Schwalbenschwanz, Marienkäfer und Segelfalter.

Von der Spitze des Hügels machen wir mit unserem Fernglas dieses kleine Häuschen mitten im Meer aus, wohl eine Warnung vor Felsen. .

Other small creatures loved the spring flowers as well. Swallowtail, Ladybird and Scarce Swallowtail.

From our viewpoint on the hill we saw this small construction - maybe a shrine? - marking rocks just off the shore near Betina.

Nach der Durchquerung einer Müllkippe belohnt uns dieser Anblick. Das Häuschen wird übrigens als Rastplatz für Küstenseeschwalben genutzt, auf dem Dach und dem Kreuz sind vage zwei davon zu erkennen.

 We just had to photograph it, but found it meant crossing a rubbish tip to do so. The terns sitting on it are rather difficult to see at this low resolution.

Seite inklusive Navigationsleiste / Page including navigation menu