Frühere Touren
Earlier trips

All pictures Copyright
 E & BJ Capper Nagold 2004-2012

 

16. - 17.6.2010

Geschichtsträchtige Kathedrale in

Historic

Canterbury         Cathedral

Kings English Bookshop, Conquest House, Canterbury

Als letzter Stopp auf unserer Tour durch Großbritannien besuchen wir die alte Domstadt Canterbury. Unser Hauptziel ist die Kathedrale selbst, aber unterwegs dahin durch die Altstadt kommen wir an anderen interessanten Gebäuden vorbei.

Links steht das charmante, schrägstehende Haus 28 Palace Street. Bis vor Kurzem beherbergte es einen Bücherladen, ‘Kings English’, aber der hat jetzt leider zugemacht. Im Jahr 1988 ist das Haus fast zusammengefallen, konnte aber gerettet werden und wurde stabilisiert. Laut Datum im Dachgiebel stammt es aus dem frühen 17. Jh.
Rechts steht das hübsche Conquest House (‘Eroberungshaus’). Das Fundament geht auf das 11. Jh. zurück.

As the last stop on our trip through Britain we visit the old cathedral town of Canterbury. Our main aim is the cathedral itself, but on the way through the old town we pass some interesting old houses.

On the left is the charmingly sloping 28 Palace Street, which until recently housed the Kings English bookshop, now unfortunately closed. The house almost collapsed in 1988 but could be saved and stabilized. According to the date on the roof gable it is from the early 17th C.
On the right the pretty Conquest House whose foundations go back to the 11th C.

 

 

 

Canterbury Sun St

An der Kreuzung Sun Street (li) und Mercery Lane (re) gibt es den kleinen Buttermarktplatz, wo sich Besuchergruppen vor dem Eingang zur Canterbury Kathedrale sammeln. Wir stehen hier direkt neben dem Eingang.
Auf der gegenüberliegenden Seite und in der Umgebung befinden sich einige ansprechende Läden für Touristen.

At the junction of Sun Street (l) and Mercery Lane (r) is the small Butter Market square where groups of visitors gather near the entrance to Canterbury Cathedral, which is almost directly behind us.
On the far side and in the area are some pleasant shops for the tourists.

 

 

 

Tor/Gate Canterbury Cathedral
Größer / Larger

In der anderen Richtung sieht man dann über dem kleinen Platz das Torhaus zur Kathedrale. Über dem Bogen, umgeben von Engeln und Wappen, thront eine große Christusfigur.

Looking in the opposite direction in the same small square is the cathedral gate house. Above the arch, surrounded by angels and coats of arms, a large statue of Christ is enthroned.

 

 

 

Canterbury Cathedral
Größer / Larger

Die Kirche Christi Kathedrale von Canterbury wurde ursprünglich im Jahr 597 gegründet. Sie steht somit direkt in Verbindung mit den frühesten Anfängen des Christentums in England. Sie hat eine lange Geschichte hinter sich: Ereignisse wie Neu- und Umbauten, Großbrände, Einfälle der Wikinger, ein schweres Erdbeben und mehr.
1988 wurde sie von der Unesco in das Weltkulturerbe aufgenommen.

Canterbury’s Christ Church Cathedral was originally founded in 597 which connects it with the earliest beginnings of Christianity in England. It has a long history of being rebuilt, of extensions, major fires, raids by Vikings, a severe earthquake and more.
In 1988 it was added to the list of Unesco World Heritage sites.

 

 

 

Kapitelhausdach / Roof of Chapter House Canterbury CathedralKapitelhaus / Chapter House Canterbury Cathedral
Größer / LargerGrößer / Larger

Das Benediktinerkloster, zu dem die Kathedrale gehörte, wurde am Ende des 10. Jh. gegründet.
Das beeindruckende Kapitelhaus (linkes Bild) mit seinem prächtigen Dach (re) kann heutzutage für festliche Anlässe gebucht werden. Das Bleiglasfenster am östlichen Ende ist früh genug im 19. Jh. gespendet worden, um Königin Victoria als junge Frau zu darstellen zu können (siehe untere rechte Ecke des linken Bildes).

The Benedictine monastery, of which the cathedral was part, was founded at the end of the 10th C.
The impressive monastery chapter house (l) with its magnificent roof (r) can nowadays be booked for  festivities. The stained glass window at the east end was donated early enough in the 19th C for Queen Victoria to be portrayed as a young woman, (l, lower right corner).

 

 

 

Kreuzgang / Cloister Canterbury
Größer / Larger

Der Kreuzgang des Klosters mit seinem herrlichen Dach ist - von uns abgesehen - kurzfristig touristenfrei und beeindruckt mit seiner Atmosphäre ruhiger Gelassenheit. 

The monastery cloister with its fine roof and now briefly free of tourists (apart from us) impresses us with its air of quiet serenity.

 

 

 

Kathedrale,, Kreuzgang / Cathedral, Cloister Canterbury

Vom Kreuzgang aus schauen wir hinüber zum 75m hohen gotischen Turm, der sich über der Mitte der Kathedrale erhebt. Links befindet sich die westliche Fassade des nebenstehenden Kapitelhauses.

From the cloister we look across at the 75m high Gothic tower soaring above the crossing of the cathedral’s transept and nave. On the left is the west facade of the adjoining chapter house.

 

 

 

Hauptschiff / Nave Canterbury Cathedral
Größer / Larger

Im Innenraum der Kathedrale bewundern wir die dramatischen Dimensionen des Hauptschiffes. Es wurde im 14. Jh. im Perpendicular Style umgebaut, ein für England typischer Stil der Spätgotik.

In den folgenden Bildern schreiten wir in östlicher Richtung fort, d.h. von hier geradeaus die Kathedrale entlang.

Inside the cathedral itself we admire the dramatic dimensions of the nave. It was rebuilt in the 14th C in the Perpendicular style.

In the following pictures we progress eastwards, i.e. straight ahead from here along the length of the cathedral.

 

 

 

Lettner / Rood Screen Canterbury Cathedral
Größer / Larger

Als Nächstes in der Reihe kommt der gemeißelte Lettner, der aus dem frühen 14. Jh. stammt.

Next in the sequence comes the carved choir screen, or rood screen, which dates from the early 14th C.

 

 

 

Chor / Choir Canterbury CathedralHochaltar / High Altar Canterbury Cathedral
Größer / LargerGrößer / Larger

Dahinter durch den Lettner durch erreichen wir den Chor (li) und darüber hinaus führt ein langer roter Teppich durch das Presbyterium zum Hochaltar (re).

Then going through the choir screen we reach the choir (l) and beyond that a long red carpet leads across the presbytery up to the high altar (r).

 

 

 

Kerze / Candle Thomas Becket CanterburyTatort / Place of the crime Thomas Becket Canterbury
Größer / Larger

Dahinter steht auf dem Boden der Dreieinigkeitskapelle eine einzige angezündete Kerze an eben der Stelle, wo früher der Schrein von Thomas Becket gestanden hatte. Er ist auch als St.Thomas von Canterbury bekannt.

Becket ist eine wichtige Figur in der Geschichte der Kathedrale (und in derer von England). Er war ein sehr fähiger Lordkanzler unter König Heinrich II gewesen, bis er als Erzbischof von Canterbury eingesetzt wurde. (Das war übrigens nur ein Tag nach seiner Ordination als Priester.) Entgegen der Hoffnungen des Königs verfolgte er danach kirchliche Ziele, die sich den Interessen des Königs widersetzten. Das führte dazu, dass er 1170 von vier königlichen Rittern ermordet wurde.
Das Bild rechts zeigt die Stelle im nördlichen Querschiff, wo das stattfand.
Sehr bald darauf wurde Becket überall als Märtyrer verehrt und vom Papst heilig gesprochen. Sein Schrein in der Kathedrale wurde über 300 Jahre lang zur Pilgerstätte, wovon Canterbury finanziell sehr profitierte.
Während der Auflösung der Klöster unter Heinrich VIII wurde Becket ‘in Abwesenheit’ (er war ja schon seit über 360 Jahren tot) wegen Hochverrat vor Gericht gestellt und für schuldig gefunden. Sein Besitz, d.h. der Schrein mit vielen Schätzen, wurde konfisziert.

Beyond that on the floor of the Trinity Chapel stands a single lighted candle at the place where the shrine of Thomas Becket (aka St. Thomas of Canterbury) used to stand.

Becket is an important figure in the history of the cathedral (and of England). He had been a very capable Lord Chancellor under Henry II until he was made Archbishop of Canterbury (one day after his consecration as priest). In contrast to the hopes of the king he pursued church aims against the king’s interests. This led to his murder in 1170 by the hand of four of Henry’s knights.
The picture on the right shows the spot in the north transept where this took place.
Becket was very soon after venerated everywhere as a martyr and was canonized by the Pope. His shrine in the cathedral became a place of pilgrimage for over 300 years, which much benefited Canterbury financially.
During the dissolution of the monasteries in the reign of Henry VIII Becket was tried for treason ‘in his absence’ (he had already been dead for over 360 years), found guilty and his possessions, i.e. the shrine with its many treasures, were confiscated.

 

 

 

Corona Canterbury Cathedral

Hier blicken wir in die Corona, die auch Beckets Krone genannt wird. Sie wurde am östlichen Ende der Kathedrale angebaut, um weitere Reliquien von Thomas Becket aufzunehmen. Darunter war eventuell der obere Teil seines Schädels, der bei seiner Ermordung mit einem Schwert abgetrennt wurde. 
In der Mitte befindet sich das Bleiglasfenster ‘Die Erlösung’, das um das Jahr 1200 datiert wird.

Here the Corona, also called ‘Becket’s Crown’, built at the east end of the cathedral to house further relics of Thomas Becket, maybe including the top of his skull, severed with a sword when he was murdered.
In the centre the Redemption stained glass window dated about 1200.

 

 

 

Dach der Vierung / Crossing Roof Canterbury Cathedral
Größer / Larger

Hoch über der Vierung, wo Hauptschiff und Querschiff sich kreuzen, ist dieses schöne Dach zu sehen. Rechts erkennt man die obere Partie des steinernen Lettners.

High above the crossing, where the transept intercepts the nave, is this beautiful roof. On the right the top of the stone choir screen can be seen.

 

 

 

Währen wir da sind, werden die Besucher durch einen Priester von einer Kanzel aus kurz begrüßt, und wir werden gebeten, in ein Vaterunser miteinzustimmen.

Die Kathedrale ist der Sitz des Erzbischofs von Canterbury, des nominellen Führers der weltweiten anglikanischen Kirchengemeinschaft.   

Vaterunser / Our Father Canterbury Cathedral

While we are there a priest gives a brief welcome to visitors to the cathedral from a pulpit and asks us to join in with the Lord’s Prayer.

The cathedral is the seat of the Archbishop of Canterbury, symbolic leader of the world-wide Anglican Communion.

 

 

 

 

 

Die Kathedrale enthält erlesene Bleiglasfenster. Von diesem Fenster am östlichen Ende stammen die ältesten Teile von 1180, z.B. die Figur von Adam, der mitten in der untersten Reihe den Garten Eden beackert.

Dieses Alter entspricht in etwa dem der älteren der großartigen Bleiglasfenster, die wir in Frankreich in der Kathedrale von Chartres bewundert haben.  

Westfenster / West Window Canterbury Cathedral
Größer / Larger

There are fine stained glass windows in the cathedral. The oldest parts of the one at the west end of the nave date back to 1180, for example Adam digging in the garden of Eden at the centre of the lowest row.

This is about the same time period as the older of the magnificent windows we admired in the Cathedral of  Chartres in France.

 

 

 

 

 

Im nördlichen Seitenschiff neben dem Chor steht dieses herrliche, so genannte zweite typologische Fenster, das ungefähr aus dem Jahr 1180 stammt. Es zeigt Szenen aus dem Neuen Testament mit Parallelen aus dem Alten Testament. Als Beispiel: Die zwei linken Bilder in der 3. Reihe von unten zeigen links den alttestamentarischen Prophet Samuel  und in der Mitte Jesus, die beide als Kinder im Tempel vorgestellt werden.

Für gute Erklärungen von den Bleiglasfenstern in Canterbury siehe Link (Englisch).     

Buntglasfenster / 2nd Typological Window Canterbury Cathedral
Größer / Larger

In the north choir aisle is the magnificent so-called 2nd typological window from about 1180. It shows New Testament scenes and parallels from the Old Testament. As an example, the two left-hand pictures in the 3rd row from the bottom show (l) the OT prophet Samuel and (m) Jesus, both of them being presented as children in the temple.

For good explanations of Canterbury’s  the stained glass windows see link.

 

 

 

 

 

Henry IV Grab / Tomb Canterbury

Zu den Leuten, die in der Kathedrale begraben sind, gehören König Heinrich IV, der England von 1399 bis 1413 regierte, und seine zweite Frau Königin Johanna von Navarra. Er ist der einzige englische Monarch, der hier statt in der Westminster Abbey in London beerdigt wurde. Sein Grab wurde so nah wie möglich am Schrein von Thomas Becket gebaut, weil Heinrich ein eifriger Anhänger der damals sehr populären Verehrung des Hl. Thomas war.
Heinrich IV ist ein Vorfahre von Königin Elizabeth II.        

Among the people buried in the cathedral are King Henry IV, who ruled England from 1399 to 1413, and his second wife Queen Joan of Navarre. He is the only English monarch to be buried here, instead of in Westminster Abbey in London. The tomb was as close as possible to Becket’s shrine as Henry was devoted to the then very popular St. Thomas cult.
Henry IV is an ancestor of Queen Elizabeth II.

 

 

 

Black Prince Grab/Tomb Canterbury

Ein weiteres königliches Grab ist das von Edward of Woodstock, auch als “ Schwarzer Prinz” bekannt. Dieses Grab wurde auch so nah wie möglich an Beckets Schrein platziert. Der Prinz ist als englischer Militärführer berühmt, der eine führende Rolle bei den wichtigen Siegen über die Franzosen in Schlachten bei Crécy (1346) und bei Poitiers (1356) im Hundertjährigen Krieg gespielt hat. Er war Prinz von Wales, starb jedoch, bevor er König werden könnte.

Another royal tomb is that of Edward, the Black Prince, which was also placed as near as possible to Becket’s shrine. He is famous as a English military leader who played a leading role in the defeats  of the French at Crécy (in 1346) and Poitiers (in 1356) in the Hundred Years War. He was Prince of Wales but died before he could become king.

 

 

 

Krypta / Crypt Canterbury Cathedral

Zum Schluss gehen wir hinunter, um die normannische Krypta zu besichtigen, die 1096 vom Prior Ernulf gebaut wurde. Sie stützt den Chor darüber.

Finally we go down to visit the Norman crypt built in 1096 by Prior Ernulf, which supports the choir above it. 

 

 

 

Augustinus Abtei / St. Augustines Abbey Canterbury
Größer / Larger

Nachdem wir die Kathedrale verlassen haben, suchen wir in Canterbury nach den Resten der Abtei Augustinus. Sie gehört nämlich auch zum Welkulturerbe.
Augustinus wurde als Missionar am Ende des 6. Jh. von Papst Gregor I von Rom zum Königreich Kent geschickt. Der heidnische König Ӕthelberht von Kent, dessen Frau Christin war, konvertierte mit vielen seiner Untertanen zum Christentum und erlaubte es Augustinus, hier vor den Mauern seiner Stadt Canterbury eine Kirche zu gründen.
Nach abwechslungsreicher Geschichte wurde die Benediktinerabtei von Heinrich VIII im Jahr 1538 aufgelöst.

Mit Canterbury beenden wir unsere Tour 2010 durch Großbritannien.

Wir werden mit einigen Bildern von Wales aus anderen Besuchen folgen.

After leaving the cathedral we hunt around in Canterbury until we find the remains of St. Augustine’s abbey, which is also included in the Unesco listing.
Augustine had been sent from Rome to the kingdom of Kent as missionary by Pope Gregory 1st at the end of the 6th C. The pagan King Ӕthelberht of Kent, whose wife was Christian, converted to Christianity with many of his subjects and allowed Augustine to found a church here near the walls of his town Canterbury.
After a varied history the Benedictine abbey was dissolved by Henry VIII in 1538.

With Canterbury we completes our UK trip of 2010.

We follow with some pictures of places in Wales taken on other visits.

 

 

 

Seite inklusive Navigationsleiste / Page including navigation menu

 

.