All pictures Copyright
 E & BJ Capper Nagold 2008/2009

 

31.5.2008

Podlaskie

Von Bialowieza nach Augustow

Bialowieza to Augustow

Anklicken zum Vergrößern / Click for larger picture.

Etwa 25km nördlich des Bialowiezka-Urwalds fahren wir in ein Dorf ein, dessen schöne Holzhäuser uns zum Anhalten zwingen. Die Gebäude sind größtenteils in einem sehr guten Zustand, einige wurden oder werden gerade liebevoll renoviert.
Wie kommt's, so fragen wir uns, dass so tief im eher armen Nordosten Polens plötzlich Geld zum Verschönern vorhanden ist?

About 25 km north of the Bialowieza National Park we drive into a village with such attractive wooden houses that we have to stop to look. The buildings are mostly in very good condition, some have been or are in process of being lovingly renovated.
How is it that here, deep in the relatively poor north-east of Poland, there is suddenly enough money for beautification?

 

 

 

Es gibt eine Erklärung, auf die wir jedoch erst zuhause stoßen. Um den hohen natürlichen und kulturellen Wert des Bialowiezka-Gebiets zu schützen und es zugleich touristisch sanft zu fördern, rief der World Wildlife Fund (WWF) ein spezielles Projekt ins Leben. Es nennt sich "Land der offenen Fensterläden" (Open Windows Land) und unterstützt im Besonderen drei Dörfer mit herausragender Holzarchitektur. In einen der drei Orte sind wir gerade hineingefahren, er heißt "Trzescianka", die beiden anderen Puchly und Soce.

It is only when we get home that Elli finds the explanation for this. To protect the high natural and cultural value of the Bialowieza region and also to promote green tourism the World Wildlife Fund (WWF) has started a special project. It is called “Open Windows Land” and especially supports three villages with outstanding wooden architecture. By chance we have come through one of them, Trzescianka. The other two - not far away - are  Puchly and Soce.    

 

 

 

Anklicken zum Vergrößern / Click for larger picture.

Besser als die frisch renovierten Häuser gefallen uns die etwas "angegrauten". Dieses wunderschöne Bauernhaus liegt in einem herrlich verwilderten Bauerngarten.
Dieser Garten birgt wahre Schätze: Da besonders im Süden und Osten Polens die Höfe sehr kleinparzellig sind, konnten keine ökologisch armen Monokulturen entstehen. Die Winzigkeit der Grundstücke, die einerseits das Überleben der Bauern sehr erschwert, hat andererseits zur Bewahrung ganz alter Gemüse-, Gräser- und Blumensorten geführt, vor allem in den Gärten, weniger auf den Feldern, wo alte Kulturformen bereits durch moderne Zuchtsorten ersetzt wurden.
Jährlich finden "Sammelreisen" der Laboratorien großer Gendatenbanken statt, um die Samen der alten Kulturpflanzen mitzunehmen, bevor auch sie ausgetauscht worden sind.

We like the rather “greying” houses even better than the freshly renovated ones. This beautiful cottage stands in a pretty, rather overgrown-looking garden.
The gardens are a refuge for real treasures. As especially in the south and east of Poland the plots of farming land are often small, which hinders the creation of ecologically poor monocultures. The small size of the fields, although it makes life difficult for the farmer, has led to the preservation of old types of vegetables, grasses and flowers. This is the case more in the gardens and less in the fields, where old cultivation forms have already been replaced by newly bred strains.
Every year the laboratories with large stores of genetic material organize trips to collect the seeds of old cultivated plants before they too are replaced.       

 

 

 

Die Einzigartigkeit der Holzarchitektur beruht hauptsächlich auf den dekorativen Elementen. Der Besitzer dieses Hauses hat die Ornamentik durch Farbe hervorgehoben. Sie ähnelt derjenigen, die in der russischen Volkskultur beliebt ist.

The uniqueness of the wooden architecture is based principally on the decorative elements. The owner of this house has emphasized the ornamentation with colour. This is similar to the style popular in Russian folk culture.

 

 

 

Die Bewohner des kleinen Dorfes wundern sich sicher darüber, mit welcher Besessenheit wir dieses Storchennest fotografieren. Doch es ist gar nicht so einfach, die lebhaften Storchenbabys gleichzeitig auf ein Bild zu bekommen. Es gelingt uns nur mit drei von insgesamt vier.

The villagers are surprised that we keep on trying to photograph this stork’s nest. But it is not so easy to get all the lively stork babies onto the picture. The most we managed to “capture” was three of the four.

 

 

 



Hier sieht man zwei Panoramaaufnahmen, die die langgezogene Dorfstraße in unterschiedlichen Richtungen zeigen, nach vorne (oben) und nach hinten (unten). Wer genau hinschaut, kann einen Besitzer bei einer Verschönerungsaktion entdecken.

Here are two panorama pictures showing the long road through the village stretching in each direction, ahead of us (above) and behind us (below). If you look carefully you can see one of the owners beautifying (painting) his fence.

 

 

 

Wir befinden uns in der Nähe von Bialystok, der einzigen Großstadt Podlasiens (Podlaskie), als wir diese erstaunlichen zwei Kirchen und einen Hügel mit zum Teil riesigen Kreuzen aus unterschiedlichstem Material fotografieren (re).
Der Kreuzberg, der mit über 10000 Kreuzen bestückt sein soll, markiert das Heiligtum des Wassers (Sanktuarium Swieta Wode). Es ist eine Wunderquelle, die seit dem 18.Jh. bekannt ist. Doch erst als man sie zum Denkmal des 3. Jahrtausends und zum Berg der Kreuze erklärte (1997), wird sie von Pilgern regelrecht belagert und mit Kreuzen überzogen.

We are near Bialystok, the only large town in Podlaskie, when we see the two startling churches (l and m) and soon after a hill with a huge number of crosses of different materials, some of them very large (r).
The Hill of Crosses - apparently there are more than 10000 of them - marks the Water Sanctuary, (Sanktuarium Swieta Wode). It is a miraculous spring that has been known since the 18th C, but is is only since 1997, when it was declared to be a monument to the 3rd millennium and a Hill of Crosses, that it has attracted numerous pilgrims and been covered with crosses.      

 

 

 

Die Woiwodschaft Podlaskie ist von den Einflüssen dreier großer Religionen geprägt: dem Judaismus, der christlichen Orthodoxie und dem Islam. Seit 600 Jahren leben in Polen die Lipka (Litauen)-Tataren, einheimische Muslime, die in verschiedenen Kriegen für Polen kämpften. Heute beläuft sich ihre Zahl auf ca. 5000, wovon etwa die Hälfte im Gebiet um Bialystok wohnt. Von ihnen bezeichnen sich nur noch 500 Personen als reine Tataren.

Die Tataren sind stark assimiliert, ohne ihren sunnitischen Islam verloren zu haben. Im Dorf Bohoniki steht eine ihrer kleinen Moscheen. Die ursprüngliche Moschee stammte aus dem 17.Jh; diese ist wohl neuer.

The Voivodeship Podlaskie bears the stamp of three great religions: Judaism, Orthodox Christianity and Islam. The Lipka (Lithuanian) Tatars have been living in Poland for 600 years. They are native Muslims who have fought for Poland in various wars. Nowadays they number about 5000, of whom half live in the area of Bialystok. Only about 500 people describe themselves as pure Tatar.

The Tatars are completely assimilated but have not lost their Sunnite Muslim faith.
In the little village of Bohoniki stands one of their little wooden mosque. The original mosque dated back to the 17th C, this one is newer.

 

 

 

Die Moschee ist verschlossen, doch schon bald werden wir und ein weiteres Schweizer Ehepaar von einer Dorfbewohnerin entdeckt, die uns einlässt und auf polnisch einen Vortrag über das Gotteshaus hält. Nachfahren der Tataren soll es in diesem Dorf noch geben, vielleicht ist sie eine von ihnen.
Die gemütliche Moschee besitzt eine kleine Gebetsnische gen Mekka (Mihrab), vor der in einem niederen Pult der Koran ruht. Dicke Teppiche bedecken den Boden und zahlreiche Koranverse die Wände.

The mosque is closed, but soon we and a Swiss couple who arrive at the same time are discovered by a villager who lets us in and gives us a lecture about the mosque in Polish, (which the Swiss don’t seem to understand either). Descendants of the Tatars are supposed to live in the village, perhaps she is one of them.
The comfortable little mosque has a small prayer niche (Mihrab) towards Mecca, in front of which the Koran rests on a low stand. Thick carpets cover the floor and there are numerous Koran verses on the walls.

 

 

 

Hinter dem Versammlungsraum der Männer befindet sich, von einem zierlichen Vorhang abgetrennt, derjenige der Frauen.

Behind the assembly room for the men is one for the women shielded off by a delicate curtain. 

 

 

 

Auch hier stehen typische Holz-Bauernhöfe, von niedrigen Zäunen umgeben und mit zahlreichen Nebengebäuden. Sie wirken nur viel schlichter als die eingangs gezeigten.

In the village of Bohoniki are typical wooden farmhouses again, surrounded by fences and with numerous outbuildings. They look simpler than the ones we saw earlier (above).

 

 

 

Hinter dem Dorf auf einem kleinen Hügel befindet sich der gepflegte muslimische Friedhof. Die Grabsteine ziert ein Halbmond, die Schriften darauf sind arabisch, kyrillisch und polnisch.
Auf einigen Grabmalen stehen bereits die Namen und der Geburtstag der zukünftig Verstorbenen, aber noch kein Todestag. Ein eigenartiger Gedanke, dass die späteren Bewohner dieser Gräber ihre Ruhestelle schon zu Lebzeiten besuchen können.

Behind the village on a small hill is the well-kept Muslim cemetery. The gravestones are decorated with the crescent moon; the lettering of the texts varies between Arabic, Cyrillic and Polish.
Some of the graves bear names and birth-dates, but not death-dates, so the names are those of people who have not yet died. For us it is an unusual thought that the future occupants, during their lives, can come and visit their own graves.    

 

 

 

Wir fahren nochmals eine ordentliche Strecke nach Norden zu dem wunderschönen Seengebiet um die Stadt Augustow. Alte Kiefernwälder bedecken die Hügel und schlichte Anlegestellen laden zum Verweilen ein.

We drive a long distance onwards towards the north to the wonderful lake area around the town of Augustow.
Near this lake is a simple pier for boots and there are old pine woods on the slopes surrounding it.

 

 

 

Anklicken zum Vergrößern / Click for larger picture.

Der örtliche Campingplatz ist noch geschlossen, doch wir folgen einfach ein paar Straßenschildern und finden einen traumhaften Stellplatz mit Stromanschlüssen auf dem Rücken eines Hügels, der an drei Seiten zu einem See hin abfällt.

The local camping site is still closed but we follow signs to another one and find a delightful place, even with electricity, situated on a little hill leading on three sides down to a lake.

 

 

 

Anklicken zum Vergrößern / Click for larger picture.

Unter alten Kiefern verbringen wir eine ruhige Nacht. Niemand kommt, um eine Strom- oder Stellplatzgebühr zu erheben, die wir gerne bezahlt hätten.

We spend a quiet night under old pine trees. No-one comes to charge for the use of the campsite or for the electricity, which we would have happily paid.

 

 

 

Wenn wir durch die Scheiben unseres Camping-Busses blicken, sehen wir überall Wiesen, Bäume und dahinter den See.

When we look out of the camping bus, we are surrounded by grass and trees, with the lake beyond.

 

 

 

Anklicken zum Vergrößern / Click for larger picture.

Es sind nur wenige Schritte, um zum Ufer des Sees zu gelangen. Die untergehende Sonne intensiviert die Farben.

It is only a few paces down to the lake. The setting sun lights up the shore intensively.

 

 

 

Anklicken zum Vergrößern / Click for larger picture.

Ein Sonnenuntergang im äußersten Nordosten Polens.

Sunset in Poland’s far north eastern corner.

 

 

 

Anklicken zum Vergrößern / Click for larger picture.

Wenige Minuten später, etwas näher am Wasser, noch mehr Stechmücken.

Again, a few minutes later, nearer to the water and with more mosquitoes.

 

 

 

Seite inklusive Navigationsleiste / Page including navigation menu